Georgia (1995)

Drama | USA 1995 | 116 Minuten

Regie: Ulu Grosbard

Eine drogenabhängige, nur mäßig talentierte Rocksängerin kehrt in ihre Heimatstadt zurück, wo ihre Schwester als Folksängerin-Superstar gefeiert wird. Doch der erhoffte Neuanfang scheitert, und der Teufelskreis aus Mißerfolg und Selbstzerstörung beginnt von neuem. Das erschütternde Psychogramm einer Geschwisterbeziehung mit außergewöhnlichen Schauspielern. Die intensive Inszenierung fordert den Zuschauer als aktiven Mitgestalter. - Sehenswert ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
GEORGIA
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
1995
Regie
Ulu Grosbard
Buch
Barbara Turner
Kamera
Jan Kiesser
Musik
Steven Soles
Schnitt
Elizabeth Kling
Darsteller
Jennifer Jason Leigh (Sadie) · Mare Winningham (Georgia) · Ted Levine (Jake) · Max Perlich (Axel) · John Doe (Bobby)
Länge
116 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Sehenswert ab 16.
Genre
Drama
Diskussion
Die Distanz könnte kaum größer sein. Aus dem Halbdunkel der Publikumsränge schält die Kamera Sadies aufgelöstes, vor Freude, Begeisterung und kindlicher Hirgabe glühendes Gesicht heraus, während ihre Schwester Georgia im gleißenden Licht der Scheinwerfer gelassen die Folk-Ballade von den "Hard Times" zelebriert, die niemals, niemals zurückkommen werden. Für den umjubelten, in sich und ihrem Leben ruhenden Country-Star scheint dies durchaus zu stimmen, die mit Ehemann und bald drei Kindern in der Nähe ihrer Heimatstadt Seattle ein passendes Zuhause auf dem Land gefunden hat. Sadie dagegen gleicht nicht nur äußerlich dem Klischee einer Rocksängerin: von Alkohol und Drogen ausgezehrt, mit Ketten und Ringen überhäuft, die Augen hinter fingerdicken schwarzen Lidstrichen versteckt; eine innerlich zer rissene Antiheldin, die nach Anerkennung und Erfolg so süchtig ist wie nach dem ersten Schluck Schnaps am Morgen. Viel später im Film wird sie Van Morrisons "Take me back, take me back" in einer unendlich quälenden, acht Minuten langen Sequenz aus sich herauspressen, Ton für Ton, Silbe für Silbe ein ve

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren