Truman - Der Mann, der Geschichte schrieb

Drama | USA 1995 | 134 Minuten

Regie: Frank Pierson

Biografischer Film über Harry S. Truman, der 1945 im Alter von 60 Jahren zum 33. Präsidenten der USA aufstieg und heute als eines der erfolgreichsten amerikanischen Staatsoberhäupter gilt. Dementsprechend zeichnet ihn der Film als privat wie politisch stets korrekt und konsequent handelnden Mann und stilisiert ihn so zum Inbegriff der Political Correctness. Inszenatorisch einfallslos, durchbricht der Film die Langeweile lediglich durch den bestürzend unkritischen Blick auf die heiklen Themen der damaligen US-Politik (Atom-Bombe, Kalter Krieg, Korea-Krieg, McCarthy-Ära), die als Marginalien abgetan werden. - Ab 12.

Filmdaten

Originaltitel
TRUMAN
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
1995
Regie
Frank Pierson
Buch
Thomas Rickman
Kamera
Paul Elliott
Musik
David Mansfield
Schnitt
Lisa Fruchtman
Darsteller
Gary Sinise (Harry S. Truman) · Diana Scarwid (Bess Truman) · Richard Dysart (Henry L. Stimson) · Colm Feore (Charlie Ross) · James Gammon (Sam Rayburn)
Länge
134 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 6
Pädagogisches Urteil
- Ab 12.
Genre
Drama | Literaturverfilmung

Diskussion
Bei den Amerikanern sind Filme über ihre Staatsoberhäupter in Mode gekommen. Nun ist Harry S. Truman an der Reihe, der 1945 im Alter von 60 Jahren zum 33. Präsidenten der USA aufstieg. Damals hielten ihn die meisten US-Bürger für einen ""sehr kleinen Mann in einer sehr hohen Position", der seinen Eintritt ins Weiße Haus allein dem Tod Roosevelts verdankte. Schon bald nach dem Ende seiner Präsidentschaft begannen die Historiker und Biografen, an seiner Legende zu stricken. Mittlerweile zählen sie ihn zu den erfolgreichsten Präsident

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren