Johnny und die Toten

Jugendfilm | Großbritannien 1995 | 93 Minuten

Regie: Gerald Fox

Auf dem alten Friedhof einer englischen Kleinstadt steigen die Toten aus ihren Gräbern. Nur der zwölfjährigen Johnny kann sie sehen und mit ihnen reden. Er freundet sich mit ihnen an und läßt ihnen die Errungenschaften des 20. Jahrhunderts zuteil werden. Doch der malerische Friedhof soll einem Geschäftszentrum weichen, die Ruhe der Toten ist bedroht. Johnny sagt dem Bauamt den Kampf an. Fantasyfilm für Jugendliche, der eine Lanze für den Erhalt alter Werte bricht. - Ab 12.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Großbritannien
Produktionsjahr
1995
Regie
Gerald Fox
Buch
Gerald Fox · Lindsey Jenkins · Terry Pratchett
Kamera
Les Young
Musik
Stefan Girardet
Schnitt
John Street · Fiona Stewart
Darsteller
George Baker (Alderman) · Brian Blessed (William Stickers) · Jane Lapotaire (Mrs. Sylvia Liberty) · Andrew Falvey (Johnny Maxwell) · Charlie Watts (Wobbler)
Länge
93 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 12.
Genre
Jugendfilm | Fantasy
Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren