Das Gespenst von Canterville (1986)

Märchenfilm | USA 1986 | 94 Minuten

Regie: Paul Bogart

Eine amerikanische Familie, die letzten Lebenden in der Ahnenreihe der Cantervilles, tritt in England ihr Erbe an. Sie richtet sich im Schloß ihrer Urväter ein und muß es drei Monate bewohnen, damit die Erbschaft rechtsgültig ist. Das Schloßgespenst versucht, die Fremden zu vertreiben. Weitgehend amüsante Neuverfilmung der Erzählung von Oscar Wilde, ganz getragen von Sir John Gielgud in der Titelrolle. - Ab 10.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
1986
Regie
Paul Bogart
Buch
Sue Grafton · Steven Humphrey
Darsteller
John Gielgud (Sir Simon Canterville) · Ted Wass (Harry Canterville) · Andrea Marcovicci (Lucy Canterville) · Alyssa Milano (Jennifer Canterville) · Harold Innocent (Hummle Umney)
Länge
94 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 10.
Genre
Märchenfilm | Literaturverfilmung

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren