Goldy III

Kinderfilm | USA 1994 | 100 Minuten

Regie: John Quinn

Ein kleines naturverbundenes Mädchen hat sich mit einer Zirkusbärin angefreundet. Als ein Magier ins Dorf kommt und das Tier mit allen Mitteln in seinen Besitz bringen will, flieht das Kind mit der Bärin ins Gebirge, wo es von einem weisen Mann den Rat erhält, dem Tier die Freiheit zu schenken. Kinderfilm mit einer klar strukturierten, leicht verständlichen Geschichte, die allerdings ein wenig zu putzig ausgefallen ist, um völlig überzeugen zu können. (Fernsehtitel: "Goldy und das Geheimnis der Bärin") - Ab 6.

Filmdaten

Originaltitel
GOLDY III: THE MAGIC OF THE GOLDEN BEAR
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
1994
Regie
John Quinn
Buch
Trevor Black · George "Buck" Flower · Lynette Cahill · Honey Graham · John Quinn
Kamera
Kurt Soderling
Musik
Murielle Hamilton
Schnitt
Matt Cope
Darsteller
Cheech Marin (Meister Borgia) · Mr. T (Freiheit) · Bonnie Morgan (Jesse) · Danny Woodburn (Hugo) · Jeff Prettyman (Ned)
Länge
100 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 6
Pädagogisches Urteil
- Ab 6.
Genre
Kinderfilm | Tierfilm

Diskussion
Das quicklebendige naturverbundene Mädchen Jesse ist mit der zahmen Bärendame Goldy befreundet, die im Dorf Calhoon Corners mit Zirkustricks für Aufregung sorgt. Zum Jahrmarkt taucht der Meister Borgia auf, ein erfolgloser Magier, dem neues Glück mit einem golden

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren