She's the One

Komödie | USA 1996 | 96 Minuten

Regie: Edward Burns

Zwei Brüder, der eine Börsenmakler, der andere Taxifahrer, verbringen einen Großteil ihrer Zeit mit der aufreibenden Suche nach der wahren Liebe. Sie spielen verschiedene Möglichkeiten durch, vorwiegend gedanklich, bis der eine seine Ehe ruiniert, der andere seine saniert hat. Eine kleine romantische Komödie, die durch einige komische Dialoge unterhalten kann, die aber über die dargestellte Generation der knapp Dreißigjährigen kaum Aufschluß gibt.

Filmdaten

Originaltitel
SHE'S THE ONE
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
1996
Regie
Edward Burns
Buch
Edward Burns
Kamera
Frank Prinzi
Musik
Tom Petty
Schnitt
Susan Graef
Darsteller
John Mahoney (Mr. Fitzpatrick) · Edward Burns (Mickey Fitzpatrick) · Mike McGlone (Francis Fitzpatrick) · Maxine Bahns (Hope) · Jennifer Aniston (Renee)
Länge
96 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12; f
Genre
Komödie

Diskussion
Der Erstling des New Yorker Nachwuchsregisseurs und -Drehbuchautors Edward Burns, "Kleine Sünden unter Brüdern" (fd 32 189), ist in Deutschland gerade angelaufen, da taucht schon sein nächster Film in unseren Kinos auf. Wurden die "Kleinen Sünden" noch in Eigenproduktion hergestellt, standen im Falle von "She's the One" immerhin schon drei Millionen Dollar zur Verfügung. Zwar ist auch diese Summe für einen Independent-Film nicht sehr hoch, aber "She's the One" unterscheidet sich in seiner vergleichsweise professionellen Machart deutlich vom Vorgänger, dem man das fehlende Budget über weite Strecken ansah.

Dabei ist Edward Burns seiner Thematik mehr als treu geblieben, ja er erzählt im Prinzip dieselbe Geschichte noch einmal, mit einem leicht variierten Personal und einem Zuwachs an dramatischen Verwicklungen. Der New Yorker filmte auch wieder in seiner Heimatstadt, vorwiegend im beschaulichen Greenwich Village von Manhattan, und dazu kehren einige der sympathischen Darsteller des Erstlings wieder, in nahe

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren