Charley's Tante (1996)

Komödie | Deutschland 1996 | 82 Minuten

Regie: Sönke Wortmann

Ein junger Anlageberater will sich mit den Millionen eines Metzgermeisters in München ein flottes Leben machen. Während er sich in eine attraktive Rinderbaronin verliebt, kommt es zur verhängnisvollen Wiederbegegnung mit dem geschröpften Metzger, die ihn dazu zwingt, sich als Frau zu verkleiden und sich selbst als die Rinderbaronin auszugeben. Verwechslungskomödie, die Motive aus Brendan Thomas' klassischer Bühnenvorlage, aus den diversen Verfilmungen des Erfolgsstoffes sowie aus Zutaten der "neuen" deutschen Komödie vermischt. Schleppend und ohne erzählerischen Rhythmus inszeniert und lustlos gespielt, erschöpft sich der Film in einer Aneinanderreihung weitgehend fader Gags. - Ab 12 möglich.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
1996
Regie
Sönke Wortmann
Buch
Herman Weigel · Robert Kulzer
Kamera
Lukas Strebel
Darsteller
Thomas Heinze (Stephan Lohmann) · Anya Hoffmann (Lucia d'Alvarez) · Horst Krause (Waldemar Pückler) · Dorkas Kiefer (Barbie Pückler) · Kerstin Landsmann (Claudie)
Länge
82 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 6
Pädagogisches Urteil
- Ab 12 möglich.
Genre
Komödie

Diskussion
Ein "German Classic"? Rhetorische Frage. Regie soll Sönke Wortmann geführt haben, man will es nicht glauben. Die Geschichte ist dürftig: Verdächtiger Börsenspekulant tritt als argentinische Rinderbaron auf und tanzt mit dem voluminösen Horst Krause

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren