Clara Schumanns große Liebe

Biopic | USA 1947 | 115 Minuten

Regie: Clarence Brown

Der junge Komponist Robert Schumann heiratet gegen den Willen ihres Vaters Clara, eine junge, begabte Pianistin, die sich fortan ganz seiner Musik und der ständig wachsenden Familie widmet, auch als Schumann an schwerer Krankheit leidet. Biografischer Film über Clara Schumann, der allerdings frei mit den historischen Daten umgeht und mit Hollywood-Klischees belastet ist; leichthändig inszeniert, mit humorvollen Sequenzen, jedoch Robert Schumanns Leben sentimental verklärend. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
SONG OF LOVE
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
1947
Regie
Clarence Brown
Buch
Ivan Tors · Irma von Cube · Allen Vincent · Robert Ardrey
Kamera
Harry Stradling
Musik
Johannes Brahms · Franz Liszt · Robert Schumann · Bronislau Kaper
Schnitt
Robert J. Kern
Darsteller
Katharine Hepburn (Clara Wieck-Schumann) · Paul Henreid (Robert Schumann) · Robert Walker (Johannes Brahms) · Henry Daniell (Franz Liszt) · Leo G. Carroll (Professor Wieck)
Länge
115 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Biopic | Literaturverfilmung
Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren