Die Artisten in der Zirkuskuppel: ratlos

Drama | BR Deutschland 1967/68 | 103 Minuten

Regie: Alexander Kluge

Der Film schildert das Dilemma der Zirkusdirektorin Leni Peickert, die mit ihrem Projekt eines "Reformzirkus" an immer neuen Widerständen scheitert. Er läßt sich als eine Absage an das Leistungsprinzip unserer Gesellschaft verstehen und reflektiert gleichzeitig die politische Situation in der Bundesrepublik Deutschland in den späten 60er Jahren und die Lage der deutschen Jungfilmer. Der Regisseur bedient sich einer "offenen" Form, die auf die geistige Beteiligung des Zuschauers setzt. - Sehenswert.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
BR Deutschland
Produktionsjahr
1967/68
Regie
Alexander Kluge
Buch
Alexander Kluge
Kamera
Günther Hörmann · Thomas Mauch
Musik
Liviane Gomorrhi · Hellmuth Löffler
Schnitt
Beate Mainka-Jellinghaus
Darsteller
Hannelore Hoger (Leni Peickert, Artistin) · Alfred Edel (Dr. Busch, ihr Freund) · Sigi Graue (Manfred Peickert, ihr Vater) · Eva Oertel (Gitti Bornemann, Erbin) · Bernd Höltz (Herr von Lüptow)
Länge
103 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16; f
Pädagogische Empfehlung
- Sehenswert.
Genre
Drama

Diskussion
Kommentar verfassen

Kommentieren