Ryans Tochter

Melodram | Großbritannien 1969/70 | 207 Minuten

Regie: David Lean

Die Liebe zwischen einer irischen Lehrersfrau und einem jungen englischen Offizier. Ein monumentales Melodram vor dem Hintergrund des irischen Freiheitskampfes im Jahre 1916, mit dem David Lean an die breite Epik - und an den Erfolg - von "Doktor Schiwago" anzuknüpfen versuchte. Großartige Landschaftsaufnahmen und die handwerkliche Souveränität des Regisseurs verdecken nicht immer die trivialen Züge der Story. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
RYAN'S DAUGHTER
Produktionsland
Großbritannien
Produktionsjahr
1969/70
Regie
David Lean
Buch
Robert Bolt
Kamera
Freddie Young
Musik
Maurice Jarre
Schnitt
Norman Savage
Darsteller
Sarah Miles (Rosy Ryan) · Robert Mitchum (Charles Shaughnessy) · Trevor Howard (Pater Collins) · Christopher Jones (Randolph Doryan) · John Mills (Michael)
Länge
207 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Melodram
Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren