Ministerium der Angst

Spionagefilm | USA 1944 | 85 Minuten

Regie: Fritz Lang

Der Insasse einer psychiatrischen Klinik - er hatte seiner kranken Frau Sterbehilfe geleistet - gerät nach der Entlassung in einen Ring von Nazispionen: in der Torte, die er bei einem Wohltätigkeitsfest gewonnen hat, ist ein Mikrofilm versteckt. Umsichtig inszenierter Antinazi- und Spionage-Thriller nach einem Graham-Greene-Roman, der, nachdem er zu Beginn in Hitchcock-Manier Verwirrung und Spannung geschaffen hat, stark abfällt und sich ein dickes Happy-End leistet. Das muntere, unterhaltsame Spiel entschädigt für die Pappmaché-Kulissen und mancherlei Klischees. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
MINISTRY OF FEAR
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
1944
Regie
Fritz Lang
Buch
Seton I. Miller
Kamera
Henry Sharp
Musik
Victor Young
Schnitt
Archie Marshek
Darsteller
Ray Milland (Stephen Neale) · Marjorie Reynolds (Carla Hilfe) · Carl Esmond (Willi Hilfe) · Hillary Brooke (Mrs. Bellane) · Dan Duryea (Cost/Travers)
Länge
85 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Spionagefilm | Literaturverfilmung

Heimkino

Verleih DVD
Universum Film Hollywood Highlights
DVD kaufen
Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren