Der Mann, der sich verkaufte

Krimi | BR Deutschland 1958 | 105 Minuten

Regie: Josef von Baky

Ein ehrgeiziger Reporter deckt in seiner erfolgreichen Artikelserie "Schwarzer Markt und weiße Westen" die dunkle Vergangenheit eines reichen Emporkömmlings auf, bis der zu Unrecht des Mordes Verdächtigte einem Herzanfall erliegt. Bemerkenswert kritischer deutscher Film, der die Methoden der Sensationspresse ebenso attackiert wie die Scheinmoral der Neureichen, wenn sich auch bisweilen die Muster der Kriminalkolportage verselbständigen und den gesellschaftlichen Hintergrund zurückdrängen. - Sehenswert ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
BR Deutschland
Produktionsjahr
1958
Regie
Josef von Baky
Buch
Erich Kuby
Kamera
Friedl Behn-Grund · Hugo Schott
Musik
Georg Haentzschel
Schnitt
Caspar van den Berg
Darsteller
Hildegard Knef (Martina Schilling) · Hansjörg Felmy (Niko Jost) · Kurt Ehrhardt (Carl Sending) · Antje Weisgerber (Frau Sending) · Katharina Matz (Eva Jost)
Länge
105 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12; f
Pädagogische Empfehlung
- Sehenswert ab 16.
Genre
Krimi | Literaturverfilmung

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren