Hiobs Revolte

Drama | Ungarn/BR Deutschland 1983 | 94 Minuten

Regie: Imre Gyöngyössy

Ein altes jüdisch-chassidisches Bauernehepaar in Ungarn adoptiert 1943 einen christlich getauften Waisenjungen, den es als den Erben seines Glaubens und seiner Kultur vor Verfolgung durch den Faschismus bewahrt, indem es das Kind vor den Schergen verleugnet. Ein stimmungsvolles, gleichermaßen realistisch und poetisch gestaltetes Zeitbild, das eindrucksvoll deutlich macht, daß religiöse und humane Werte unabdingbar sind für den Erhalt des Lebens und ein menschenwürdiges Dasein. (DDR-Titel: "Hiob lehnt sich auf") - Sehenswert ab 12.

Filmdaten

Originaltitel
JOB LAZADASA
Produktionsland
Ungarn/BR Deutschland
Produktionsjahr
1983
Regie
Imre Gyöngyössy · Barna Kabay
Buch
Imre Gyöngyössy · Barna Kabay · Katalin Petényi
Kamera
Gábor Szabó
Musik
Zoltán Jeney
Schnitt
Katalin Petényi · Marianna Miklós
Darsteller
Ferenc Zenthe (Hiob) · Hédi Temessy (Rosa) · Gábor Fehér (Lackó) · Henry Gregor (Mandele) · Léticia Cano (Ilka)
Länge
94 Minuten
Kinostart
-
Fsk
-
Pädagogisches Urteil
- Sehenswert ab 12.
Genre
Drama

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren