Der Kongreß tanzt (1955)

Komödie | Österreich 1955 | 106 Minuten

Regie: Franz Antel

Neuverfilmung der Operette um den Zaren, der sich während des Wiener Kongresses in eine Handschuhmacherin verliebt. Mit beträchtlichem Ausstattungsaufwand versucht der Film, den Charme seines Vorgängers zu kopieren, erreicht in Spiel und Regie jedoch nur Mittelmaß. - Ab 12.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Österreich
Produktionsjahr
1955
Regie
Franz Antel
Buch
Kurt Nachmann · Jutta Bornemann
Kamera
Georg Bruckbauer
Musik
Werner R. Heymann
Schnitt
Arnfried Heyne
Darsteller
Johanna Matz (Christl Weinzinger) · Rudolf Prack (Zar Alexander) · Karl Schönböck (Fürst Metternich) · Hans Moser (Schöberl) · Hannelore Bollmann (Babette)
Länge
106 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12; nf
Pädagogisches Urteil
- Ab 12.
Genre
Komödie | Musikfilm | Literaturverfilmung

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren