Das Haus der sieben Sünden

Melodram | USA 1940 | 83 Minuten

Regie: Tay Garnett

Eine reizvolle Barsängerin wird von einer Insel des Sunda-Archipels ausgewiesen, denn überall gibt es ihretwegen Raufereien, Mord und Totschlag. Ein junger Marine-Offizier, der sie heiraten und deshalb seinen Dienst quittieren will, wird von ihr nach schweren inneren Kämpfen abgewiesen. Ein ganz auf Marlene Dietrich zugeschnittenes Melodram mit komischen Akzenten und einigen handfesten Actionelementen. Inszenatorisch eher flach, bietet der Film insgesamt aber doch solide Unterhaltung aus der Traumfabrik. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
SEVEN SINNERS
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
1940
Regie
Tay Garnett
Buch
John Meehan · Harry Tugend
Kamera
Rudolph Maté
Musik
Frank Skinner
Schnitt
Ted J. Kent
Darsteller
Marlene Dietrich (Bijou) · John Wayne (Bruce Whitney) · Broderick Crawford (Little Ned) · Mischa Auer (Sascha) · Oskar Homolka (Antro)
Länge
83 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16; nf (Video 6)
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Melodram

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren