Auf Sherlock Holmes' Spuren

Science-Fiction | USA 1951 | 70 Minuten

Regie: Charles Lamont

Das letzte Abenteuer des "Unsichtbaren" führt in die Welt der Boxer und Gangster. Ein fälschlich des Mordes angeklagter Boxer engagiert Abbott und Costello als Detektive. Sie lösen den Mordfall, obwohl sich der Mörder mit Hilfe eines Serums unsichtbar machen kann. Dadurch ergeben sich viele komische Situationen. Einer der besseren Filme des Komiker-Duos, humorvoll und temporeich zugleich, mit einigen tricktechnischen Kabinettstückchen. (Titel auch: "Der Unsichtbare trifft Abbott und Costello", "Abbott und Costello auf Sherlock Holmes' Spuren"; vgl. "Der Unsichtbare" und die dort genannten Nachfolgefilme) - Ab 12.

Filmdaten

Originaltitel
ABBOTT AND COSTELLO MEET THE INVISIBLE MAN
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
1951
Regie
Charles Lamont
Buch
Robert Lees · Frederic I. Rinaldo · John Grant
Kamera
George Robinson
Musik
Joseph Gershenson
Schnitt
Virgil Vogel
Darsteller
Bud Abbott (Bud Alexander) · Lou Costello (Lou Francis) · Arthur Franz (Tommy Nelson) · Nancy Guild (Helen Gray) · Adele Jergens (Boots Marsden)
Länge
70 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12; nf
Pädagogisches Urteil
- Ab 12.
Genre
Science-Fiction | Komödie

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren