Hoch droben auf dem Berg

Musikfilm | BR Deutschland 1957 | 104 Minuten

Regie: Géza von Bolváry

Eine Chanson-Sängerin verliebt sich nach der Notlandung mit ihrem Sportflugzeug "hoch droben auf dem Berg" in einen Holzhacker, der mit seinen Kollegen singend durch den Wald marschiert, gibt ihn jedoch nach seinem Ausflug in die Stadt großmütig seinem blonden Mädchen zurück. Ein schwer erträglicher "Heimatfilm", in dem sich Tiroler Trachtentänze und Revue-Szenen ablösen, ohne daß die dürftige Handlung davon profitiert. - Ab 12.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
BR Deutschland
Produktionsjahr
1957
Regie
Géza von Bolváry
Buch
Franz Marischka
Kamera
Willi Sohm
Musik
Werner Müller
Schnitt
Ingrid Wacker
Darsteller
Gerhard Riedmann (Toni Hofer) · Margot Hielscher (Sonja Martens) · Gunther Philipp (Egon Fehring) · Gardy Granass (Maria) · Lucie Englisch (Rosa)
Länge
104 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 6; nf
Pädagogisches Urteil
- Ab 12.
Genre
Musikfilm | Heimatfilm
Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren