Der Schocker

Krimi | Italien/Frankreich 1972 | 93 Minuten

Regie: Alain Jessua

Eine reiche, vereinsamte Fabrikantin begibt sich aus Angst vor dem Alter in eine mondäne Frischzellenklinik, wo sie in einen Kreis angesehener Leute gerät, die ihre Verjüngungskuren auf Kosten der Organe junger Bediensteter durchführen lassen. Als die Patientin die verbrecherische Praxis aufzudecken beginnt, versucht man, ihr einen Mord anzuhängen. Ausgezeichneter Psychokrimi mit ungewöhnlicher Zeit- und Gesellschaftskritik. (Fernsehtitel: "Der Preis für ein Leben") - Sehenswert ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
TRAITEMENT DE CHOC | L' UOMO CHE UCCIDEVA A SANGUE FREDDO
Produktionsland
Italien/Frankreich
Produktionsjahr
1972
Regie
Alain Jessua
Buch
Alain Jessua
Kamera
Jacques Robin
Musik
René Koering · Alain Jessua
Schnitt
Hélène Plemiannikov
Darsteller
Annie Girardot (Hélène Masson) · Alain Delon (Dr. Devilers) · Robert Hirsch (Jérome Savignat) · Michel Duchaussoy (Dr. Bernard) · Jean-François Calvé (Rechtsanwalt Gassin)
Länge
93 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16; f
Pädagogisches Urteil
- Sehenswert ab 16.
Genre
Krimi | Psychothriller

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren