Ein großer graublauer Vogel

Krimi | BR Deutschland/Italien 1969 | 95 Minuten

Regie: Thomas Schamoni

Thomas Schamonis erster Spielfilm ist ein ambitionierter, mit pop-poetischem Anstrich und einer Fülle von Ton-, Bild- und Montageeffekten versetzter "Edel-Krimi" um junge Männer auf der Jagd nach einer Formel, mit der die Welt beherrscht werden könnte. Da trifft Fritz Langs "Mabuse" auf Godard, auch Robert Siodmak ist mit von der Partie. Das eigentliche Thema, das gestörte Vertrauen in die Wirklichkeit und das Herrschen der Einbildungskraft über die Wirklichkeit, verbirgt sich hinter flirrenden Bildern in Farbe und Schwarz-weiß, schick und grobkörnig verwackelt. Schamoni schafft reizvoll ein Klima der permanenten Verunsicherung: Sind Wahrheit und Kino vereinbar – oder doch eher nicht? - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
BR Deutschland/Italien
Produktionsjahr
1969
Regie
Thomas Schamoni
Buch
Thomas Schamoni · Uwe Brandner · Hans Noever · Max Zihlmann
Kamera
Dietrich Lohmann · Bernd Fiedler
Musik
Can
Darsteller
Olivera Vuco (Diana) · Klaus Lemke (Tom X) · Lukas Ammann (Cinque) · Sylvie Winter (Luba) · Umberto Orsini (Morelli)
Länge
95 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Krimi | Science-Fiction

Heimkino

Verleih DVD
Zweitausendeins
DVD kaufen

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren