Der Mann aus Eisen

Politthriller | Polen 1981 | 140 Minuten

Regie: Andrzej Wajda

Rekonstruktion der politischen Entwicklung Polens während der 70er Jahre im Spiegel der Lebensgeschichte einiger Personen, die schon in Wajdas Film "Der Mann aus Marmor" (1976) vorkamen. Ein angepaßter Reporter erlebt den politischen Umschwung des Jahres 1980 und recherchiert die Vorgeschichte in der Biografie eines Streikführers, der der Sohn eines Propagandahelden aus der stalinistischen Ära ist. Ein politisch engagierter Film, entstanden aus der Unmittelbarkeit der Situation; ein leidenschaftliches Plädoyer für Menschenrechte, Demokratie und das Vertrauen in die eigene Kraft. - Sehenswert.

Filmdaten

Originaltitel
CZLOWIEK Z ZELAZA
Produktionsland
Polen
Produktionsjahr
1981
Regie
Andrzej Wajda
Buch
Aleksander Scibor-Rylski
Kamera
Edward Klosinski
Musik
Andrzej Korzynski
Schnitt
Halina Prugar
Darsteller
Jerzy Radziwilowicz (Maciek Tomczyk) · Krystyna Janda (Agnieszka, seine Frau) · Marian Opania (Winkiel) · Wieslawa Kosmalska (Anna) · Irena Byrska (Annas Mutter)
Länge
140 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Sehenswert.
Genre
Politthriller

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren