Viktor und Viktoria (1957)

Komödie | BR Deutschland 1957 | 108 Minuten

Regie: Karl Anton

Neuverfilmung der gleichnamigen Erfolgskomödie von Reinhold Schünzel: Eine stellungslose Schauspielerin gibt sich als Mann aus, um in Varieté-Nummern als "Damenimitator" auftreten zu können. Der Film bezieht seinen Unterhaltungswert vor allem aus dem erfrischenden Spiel der Hauptdarstellerin sowie der für deutsche Maßstäbe abwechslungsreichen Choreografie. Trotz einiger Längen ein Revue- und Verwechslungsspiel über dem Durchschnitt. (Fernsehtitel: "Verliebt, verlobt, verheiratet"; weiteres Remake: "Victor/Victoria") - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
BR Deutschland
Produktionsjahr
1957
Regie
Karl Anton
Buch
Curt J. Braun
Kamera
Willy Winterstein
Musik
Heino Gaze
Schnitt
Annemarie Rokoss
Darsteller
Johanna von Koczian (Erika Lehr) · Georg Thomalla (Viktor Hempel) · Johannes Heesters (Jean Perrot) · Annie Cordy (Titine) · Boy Gobert (Lacoste)
Länge
108 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16; nf
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Komödie | Literaturverfilmung

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren