Liebe, Pauken und Trompeten

Biopic | USA 1952 | 86 Minuten

Regie: Henry Koster

Spielfilmporträt des amerikanischen Komponisten John Philip Sousa (1854-1932), der eigentlich "seriöse" Musik schreiben wollte, aber durch seine mit der linken Hand komponierten Militärmärsche weltberühmt wurde. Ein sympathischer, unterhaltsamer Hollywood-Film nach bekannten Mustern, an dem allerdings nur die attraktiv dargebotene Blasmusik "authentisch" erscheint. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
STARS AND STRIPES FOREVER | MARCHING ALONE
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
1952
Regie
Henry Koster
Buch
Lamar Trotti
Kamera
Charles G. Clarke
Musik
Alfred Newman
Schnitt
James B. Clark
Darsteller
Clifton Webb (John Philip Sousa) · Debra Paget (Lily) · Robert Wagner (Willie Little) · Ruth Hussey (Jennie Sousa) · Finlay Currie (Colonel Randolph)
Länge
86 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 6; nf
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Biopic | Musikfilm | Literaturverfilmung

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren