James Ivory

Regie | Produktion | Buch
Geboren 07.06.1928 in Berkeley CA

Cannes 1992: Spezialpreis anläßlich des 45. Geburtstages der Filmfestspiele ("Goldene Palme")
Venedig 1987: "Silberner Löwe"
Oscar 2018: Bestes adaptiertes Drehbuch

24 Filme gefunden

Call Me by Your Name

Italien/Frankreich 2017
R: Luca Guadagnino

Der 17-jährige Sohn US-amerikanisch-italienischer Akademiker sucht Anschluss an einen ein paar Jahre älteren Doktoranden, der in den Sommerferien in der elterlichen Villa in der Lombardei wohnt...

The White Countess

Großbritannien/USA 2005
R: James Ivory

Shanghai 1936: Während die mit Exilanten überfüllte Stadt den Angriff der japanischen Invasoren erwartet, träumt ein erblindeter britischer Diplomat davon, einen exklusiven Nachtclub zu eröffnen...

Eine Affäre in Paris

Frankreich/USA 2003
R: James Ivory

Eine Amerikanerin fährt nach Paris, um ihrer schwangeren Schwester beizustehen, die ihre Ehe mit einem Franzosen auflösen will...

Die goldene Schale

Großbritannien/USA 2001
R: James Ivory

Ein verarmter italienischer Fürst heiratet des Geldes wegen die Tochter eines amerikanischen Industriellen, der seinerseits dessen ehemalige Geliebte ehelicht...

Zeit der Jugend

Großbritannien 1998
R: James Ivory

Drei Episoden aus dem Leben einer amerikanischen Familie, die, zunächst in Paris lebend, einen Adoptivsohn integriert, Jahre später mit den ersten Liebeswirren der Tochter konfrontiert wird, um sich dann, nach Amerika zurückgekehrt, in eine ihr fremd gewordene Gesellschaft einleben muss...

Mein Mann Picasso

USA 1996
R: James Ivory

Die auf einer Picasso-Biografie beruhende Darstellung der Liaison Picassos mit der 40 Jahre jüngeren Françoise Gilot, die er 1943 kennenlernt und die ihn 1954 mit den beiden gemeinsamen Kindern Claude und Paloma verläßt, weil sie nicht eine Frau unter vielen sein will...

Jefferson in Paris

USA 1994/95
R: James Ivory

Ein nach historischen Quellen frei gestalteter, aufwendig ausgestatteter Kostümfilm über die Amtsperiode des amerikanischen Karrierediplomaten und späteren Präsidenten der USA Thomas Jefferson als Botschafter in Paris...

Was vom Tage übrig blieb

USA 1993
R: James Ivory

Die Geschichte eines englischen Butlers, der seinem aristokratischen Arbeitgeber bis zur totalen Unterdrückung aller persönlichen Gefühle dienstbar ist, wird zum Porträt einer Epoche, deren äußerer Glanz kurz vor Beginn des Zweiten Weltkrieges die Defizite der angelsächsischen Klassengesellschaft nicht mehr verdecken kann...

Wiedersehen in Howards End

Großbritannien 1991
R: James Ivory

Kunstvoll ausgemaltes Gesellschafts- und Sittenbild aus dem viktorianischen England um die Jahrhundertwende, wo sich Persönlichkeiten aus zwei Familien mit erzkonservativen Auffassungen und emanzipatorischen Idealen in den dadurch ausgelösten Liebesschicksalen und Lebenskrisen gegenüberstehen...

Mr. & Mrs. Bridge

USA 1989
R: James Ivory

Bilder aus dem Ehe- und Familienleben in Kansas City über einen Zeitraum von den 30er bis zu den 50er Jahren...

Großstadtsklaven

USA 1988
R: James Ivory

Im Künstlermilieu Manhattans macht eine unselbständige junge Frau, die von ihrem Geliebten, einem aufsteigenden Pop-art-Künstler, in Abhängigkeit gehalten wird, unerwartet Karriere als Designerin ausgeflippter Hüte...

Maurice

Großbritannien 1986/87
R: James Ivory

Zwei Jugendliche, Angehörige der englischen Oberschicht vor dem Ersten Weltkrieg, erliegen während ihres Studiums in Cambridge homoerotischen Schwärmereien...

0 Beiträge gefunden