Brunello Rondi

Regie | Buch
Geboren 26.11.1924 in Tirano (IT)

10 Filme gefunden

Mutter Teresa: Die Stimme

Italien/Jugoslawien 1982
R: Brunello Rondi

Die junge Agnes Gongia Bejaxhiu erlebt trotz armer Verhältnisse eine harmonische Jugend...

Fellinis Stadt der Frauen

Italien/Frankreich 1979
R: Federico Fellini

Auf einer Traumreise ins Reich der Feministinnen wird der Schürzenjäger Marcello zum Gejagten, der sich der Übermacht weiblicher Aggression erwehren muß und dennoch von der Suche nach dem Idealbild der Frau nicht lassen mag...

Frauen im Zuchthaus

Italien 1974
R: Brunello Rondi

Eine französische Archäologiestudentin trifft in Norditalien auf rauschgiftsüchtige Jugendliche und wird zusammen mit ihnen festgenommen...

Umarmung (1969)

Italien/Frankreich 1969
R: Roberto Malenotti

Die lesbische Jugendverbindung zweier Schwestern belastet die Ehe der jüngeren, die später eines überraschenden Todes stirbt...

Julia und die Geister

Italien/Frankreich 1965
R: Federico Fellini

Julia, eine vereinsamte Ehefrau, lebt im Dialog mit den imaginären Gestalten ihrer Kindheit und Fantasie...

Achteinhalb

Italien/Frankreich 1962
R: Federico Fellini

Ein Filmregisseur gerät in eine berufliche und private Krise...

Es war Nacht in Rom

Italien/Frankreich 1960
R: Roberto Rossellini

Der Versuch italienischer Widerstandskämpfer im Zweiten Weltkrieg, Soldaten verschiedener Nationalität durch das besetzte Italien in Sicherheit zu bringen...

Das süße Leben (1959)

Italien/Frankreich 1959
R: Federico Fellini

Fellinis seinerzeit von manchen als "skandalös" und "pikant" empfundener Film nimmt mit seiner dreistündigen (vom deutschen Verleih nicht ganz werkgetreu synchronisierten) Episodenfolge in der Figur des Klatschreporters Marcello, seiner Begegnungen und Beziehungen, das sinnentleerte Leben und Treiben der römischen High-Society Ende der 50er Jahre aufs Korn...

Andere Zeiten

Italien 1952
R: Alessandro Blasetti

Sechs nostalgisch frivole Episoden um Liebe und Eifersucht in der guten alten Zeit des 19...

Europa 51

Italien 1952
R: Roberto Rossellini

Eine mondäne Amerikanerin in Rom bricht nach dem von ihr mitverschuldeten Tod ihres Sohnes aus Ehe und Gesellschaft aus, um in reiner Nächstenliebe einen neuen Lebenssinn zu finden, bis sie von ihrem Mann in eine Nervenheilanstalt eingewiesen wird...

0 Beiträge gefunden