Nanni Moretti

Regie | Produktion | Buch | Schnitt | Darsteller
Geboren 19.08.1953 in Brunico (Bolzano)

Berlin 1986: Spezialpreis der Jury ("Silberner Bär")
Cannes 1994: Beste Regie
Venedig 1981: Sonderpreis der Jury
Cannes 2001: "Goldene Palme"
Cannes 2015: Preis der ökumenischen Jury

17 Filme gefunden

Mia Madre

Italien/Frankreich 2015
R: Nanni Moretti

Während anstrengender Dreharbeiten erfährt eine italienische Filmregisseurin, dass ihre Mutter im Sterben liegt...

Habemus Papam - Ein Papst büxt aus

Italien/Frankreich 2011
R: Nanni Moretti

Die Wahl eines neuen Papstes steht an, doch der Kandidat, auf den die Entscheidung der Kardinäle fällt, wird von tiefen Selbstzweifeln geplagt...

Stilles Chaos

Italien/Großbritannien 2007
R: Antonio Luigi Grimaldi

Mit dem Tod der Ehefrau scheint ein Mann mittleren Alters einigermaßen gut zurecht zu kommen...

Der Italiener (2006)

Italien/Frankreich 2006
R: Nanni Moretti

Ein Filmproduzent, dessen Firma kurz vor der Pleite steht, gerät an ein Drehbuch zu einem Film über den italienischen Ministerpräsidenten Silvio Berlusconi...

Gente di Roma

Italien 2003
R: Ettore Scola

Semidokumentarisches Mosaik von Ettore Scola über die Bewohner seiner Heimatstadt Rom, das mit einer Vielzahl assoziativ verknüpfter Szenen und Episoden der widersprüchlichen Vielfalt des urbanen Lebens nachspürt...

Das Zimmer meines Sohnes

Italien 2001
R: Nanni Moretti

Ein Psychoanalytiker, der glücklich mit seiner vierköpfigen Familie in Ancona lebt, fährt eines Tages zu einem Patienten, statt seinen Sohn zum Tauchen zu begleiten...

Aprile

Italien/Frankreich 1998
R: Nanni Moretti

Nanni Moretti begleitet sein eigenes Leben mit der Kamera und inszeniert sich vor ihr selbst: Er bündelt private und politische Ereignisse der letzten Jahre zu einem radikal subjektiven Tagebuch, das zugleich persönliche und gesellschaftliche Befindlichkeiten spiegelt und deren Korrespondenz offenlegt...

La Seconda Volta

Italien 1996
R: Mimmo Calopresti

Ein Turiner Wirtschaftsprofessor erkennt zufällig eine Frau wieder, die ihn vor 12 Jahren aus politischen Gründen ermorden wollte und jetzt wegen guter Führung in den Genuss eines "offenen Strafvollzugs" kommt...

Liebes Tagebuch...

Italien/Frankreich 1993
R: Nanni Moretti

In Form eines filmischen Tagebuchs entwickelt Nanni Moretti in drei Kapiteln sehr persönliche Gedanken über die Wechselbeziehungen von Gesellschaft und Individuum, über Kino und Fernsehen, über die kleinen und größeren "Wunder" des Lebens und Überlebens...

Der Taschenträger

Italien/Frankreich 1991
R: Daniele Luchetti

Ein zunächst naiver Literaturlehrer wechselt in die Wahlkampfmannschaft eines italienischen Ministers, kann seine neue Position festigen, wird aber - je mehr Einblicke er sich verschafft - auch mit den Abgründen der Macht konfrontiert...

0 Beiträge gefunden