Helga Reidemeister

Regie | Buch | Kamera | Schnitt | Produktion
Geboren in Halle (Sachsen)

13 Filme gefunden

SPLITTER Afghanistan - Wie kann ich Frieden denken?

Deutschland 2013
R: Helga Reidemeister

Seit mehr als 30 Jahren befindet sich Afghanistan im Kriegszustand, was zu einer dauerhaften Präsenz in den Medien führt, ohne dass der Alltag der leidenden Zivilbevölkerung darin vorkommt...

Texas Kabul

Deutschland 2003
R: Helga Reidemeister

Vier in ihren Heimatländern (Indien, Serbien, Afghanistan und den USA) populäre Anti-Kriegs-Demonstrantinnen und -Aktivistinnen werden interviewt...

Lichter aus dem Hintergrund

Deutschland 1998
R: Helga Reidemeister

Bestandsaufnahme mentaler Befindlichkeiten in Teilen der Ost-Berliner Künstlerszene, die auf die einschneidenden Veränderungen nach der Wende mit einer trotzigen Verweigerungshaltung reagieren...

Frauen in Schwarz

Deutschland 1997
R: Zoran Solomun

Dokumentarfilm über die serbische Widerstandsbewegung "Frauen in Schwarz", die, nach dem Vorbild von Gruppen in Israel und Italien, seit 1991 gegen die Kriegspolitik des serbischen Regimes protestiert und aktiv Deserteure unterstützt...

Rodina heißt Heimat

Deutschland 1992
R: Helga Reidemeister

Dokumentarfilm über den Abzug eines sowjetischen Regiments von der ehemaligen deutsch-deutschen Grenze in eine ungewisse Zukunft...

Im Glanze dieses Glücks

BR Deutschland 1990
R: Johann Feindt

Während der Monate Februar und März 1990 und damit vor und nach der ersten freien Wahl in der ehemaligen DDR dokumentiert der Film in Interviews und Reiseeindrücken aus einigen Orten der DDR die Betroffenheit der Bürger über die politischen Ereignisse in positiver wie negativer Hinsicht...

Drehort Berlin

BR Deutschland 1987
R: Helga Reidemeister

Ein filmischer Rundgang durch die geteilte Stadt Berlin und zu ihren Menschen, der für gegenseitiges Akzeptieren der Gegebenheiten eintritt...

Mit starrem Blick aufs Geld

BR Deutschland 1982/83
R: Helga Reidemeister

Porträt eines erfolgreichen Fotomodells und Mannequins, das nach zwanzig Jahren Berufsleben seine widersprüchliche Rolle begreift - zwischen dem rücksichtslosen Geschäft mit der Schönheit und der Sehnsucht nach einem ganz normalen Alltag...

Von wegen "Schicksal"

BR Deutschland 1979
R: Helga Reidemeister

Der Emanzipationsprozeß einer 48jährigen, die sich nach 20 Jahren von ihrem Mann, der sie schlug und drangsalierte, scheiden läßt...

0 Beiträge gefunden