MindGamers

MindGamers

Eine Gruppe junger Wissenschaftler steht kurz davor, menschliche Gehirne in Reihe schalten zu können und damit einen mühelosen Transfer von Erlerntem zu ermöglichen. Doch böse Mächte hintertreiben diese Ziele. Das konfuse Konglomerat aus Genre-Bruchstücken und wissenschaftskritischem Drama vermag die Beweggründe der konkurrierenden Seiten ebenso wenig zu erhellen wie den Handlungsverlauf als solchen. Das Resultat ist ein unausgegorener Science-Fiction-Horrorfilm in gefälliger Location mit bedeutungsschwangeren Dialogen voller unfreiwilliger Komik. - Ab 16.