Interview mit Brad Pitt zu „Ad Astra“

Kraft aus Verwundbarkeit

Mit 55 Jahren ist Brad Pitt mittlerweile mehr als Produzent denn als Hollywood-Star unterwegs, seine Auftritte in Filmen sucht er sich sorgfältig aus. In James Grays meditativem Weltraumepos „Ad Astra – Zu den Sternen“ (seit 19.9. im Kino) spielt er den Astronauten Roy McBride, der zum Neptun aufbricht, um seinen verschwundenen Vater zu suchen. Ein Gespräch über die Herausforderungen ambivalenter Charaktere und den Frust über fehlende Risikobereitschaft.

Das Gespräch führte Margret Köhler

Sehenswert im Kino

Mein Leben mit Amanda

Frankreich 2018 | R: Mikhaël Hers | Mit: Vincent Lacoste

Thinking like a Mountain

Deutschland 2018 | R: Alexander Hick

Gloria - Das Leben wartet nicht

USA/Chile 2018 | R: Sebastián Lelio | Mit: Julianne Moore

Lexikon des internationalen Films

A Very English Scandal

Ab 19.9. bei Sony Channel und auf DVD/BD: Ein zwischen bissiger Satire und Drama changierender Mehrteiler von Stephen Frears nach realen Ereignissen. Im Großbritannien der 1970er droht der Politiker Jeremy Thorpe (Hugh Grant) auf der Karriereleiter über seine homosexuelle Affäre mit einem Stallburschen (Ben Whishaw) zu stolpern.

Asif Kapadia

Heutige Berühmtheiten sind allesamt digitale Charaktere. Sie schauen dauernd auf sich selbst und machen permanent Selfies. Wir alle sind davon besessen, ein perfektes Bild zu hinterlassen und alles zu zerstören, was nicht perfekt ist. Dabei ist gerade das das Faszinierende.

TV | Mediatheken aktuell

Bravados (BR)

Gregory Peck hetzt vier Mördern hinterher.

20.9., 22.55-00.30, BR Fernsehen

DVD | BD | Streaming Tipps

Filmdienst Newsletter abonnieren

Erhalten Sie wöchentlich Empfehlungen, Kino-Neustarts und Interessantes aus der Filmkultur.

auch interessant

Synonymes

Frankreich/Israel/Deutschland 2018
R: Nadav Lapid
Mit: Tom Mercier

Frau Stern

Deutschland 2018
R: Anatol Schuster
Mit: Ahuva Sommerfeld