Kinotipp der Katholischen Filmkritik

Doch das Böse gibt es nicht

Vier Episoden über Menschen im Iran, die direkt oder indirekt mit der Todesstrafe konfrontiert sind. Der aufrüttelnde Film kreist um das Verhältnis von Moral und Zwang, Widerstand und Überleben in einer despotischen Welt. Trotz aller Kritik an der politischen Führung des Irans ist der Film auch eine Ode an das Land, seine Landschaften und seine Bewohner. - Sehenswert ab 16.

Film Klassiker

Filmklassiker: "La dolce vita"

Vor 61 Jahren sorgte Federico Fellinis „La dolce vita“ („Das süße Leben“) für einen Skandal. In einer Sonderedition ist der restaurierte Film kürzlich beim Label Studiocanal in prachtvoll altem Glanz auf DVD & BD neu erschienen. Über ein zeitloses Panorama aus Rausch und Nüchternheit und das Misslingen von Verständigung.

Von Cosima Lutz

Passionen

Passion: „Dark Day“

Für den gebürtigen Iraner und passionierten Drehbuchschreiber Farhad Shahed ging 2021 ein Traum in Erfüllung: eines seiner Skripte wurde verfilmt. Die Produktion übernahm er selbst, ebenso wie alle anderen Funktionen. So entstand das Ein-Mann-Werk „Dark Day“, in dem am 11. September 2001 ein Mann in einem Keller zum Vermittler der Weltmächte wird. Den Film gibt es nur auf Vimeo on Demand zu entdecken. Die hochverdiente Aufmerksamkeit blieb ihm bislang noch verwehrt.

Von Christian Neffe

Sehenswerte Spielfilme

French Exit

Kanada/Irland 2021 | R: Azazel Jacobs | Mit: Michelle Pfeiffer

Martin Eden

Italien/Frankreich 2019 | R: Pietro Marcello | Mit: Luca Marinelli

Sehenswerte Kinder- und Jugendfilme

Ein bisschen bleiben wir noch

Österreich 2019 | R: Arash T. Riahi | Mit: Leopold Pallua

Momo

BR Deutschland 1985-86 | R: Johannes Schaaf | Mit: Radost Bokel

Sehenswerte Serien

Die Professorin

USA 2021 | R: Daniel Gray Longino | Mit: Sandra Oh

Nine Perfect Strangers

USA 2021 | R: Jonathan Levine | Mit: Nicole Kidman

Sehenswerte Dokumentarfilme

A Symphony of Noise

Deutschland 2021 | R: Enrique Sánchez Lansch

Mary Bauermeister - Eins und Eins ist Drei

Deutschland 2020 | R: Carmen Belaschk