Kinotipp der Katholischen Filmkritik

Zwischen uns das Leben

Eine feinfühlige Liebesstudie um einen Filmschauspieler in der Krise, der in ein Wellness-Ressort an der Atlantikküste flieht. Dort begegnet er einer früheren Geliebten wieder und stellt sich in der neu aufflammenden Affäre den Gründen für das damalige Scheitern. Ein feinsinniges, meisterlich inszeniertes Drama, eingebettet in suggestive Landschaftspanoramen und elegant zwischen Melancholie und einem feinen Sinn für Humor changierend. - Sehenswert ab 16.

Filmklassiker

Filmklassiker: "Das Mädchen mit dem leichten Gepäck"

Die Geschichte um eine „unmögliche“ Liebe zwischen einem Jungen aus der Oberschicht und einer Frau aus einfachen Verhältnissen besticht durch ihre Gefühlsbandbreite wie durch eine sensible Inszenierung. Das Drama von Valerio Zurlini gehörte in den 1960er-Jahren zu den Filmen, die dem italienischen Star Claudia Cardinale zum großen Durchbruch verhalfen.

Von Michael Ranze

Filmliteratur

Die Tücke des Objekts

Wie die großen US-amerikanischen Slapstick-Akrobaten ist auch Jacques Tati ein Meister der Körpersprache. Mit akribischer Genauigkeit karikiert er in seinen Filmen die Alltagsroutinen der Menschen, insbesondere beim Versuch, sich den modernen Zeiten anzupassen. Eine voluminöse Biografie zeichnet sein Leben und die komplizierte Entstehungsgeschichte seiner Werke nach.

Von Dietrich Leder

Sehenswerte Spielfilme

May December

  • USA 2023
  • R: Todd Haynes
  • Mit: Natalie Portman

Eine Schauspielerin reist nach Savannah, Georgia, um eine Frau kennenzulernen, die sie in ihrem nächsten Film darstellen soll. Die sorgte vor mehr als zwei Jahrzehnten für einen Skandal, als sie einen damals 13-jährigen Jungen verführte, der nun ihr Ehemann ist und mit dem sie drei Kinder hat. Während des Besuchs kommt es zu einem subtilen Machtspiel zwischen den Frauen. - Ab 16.

Seit 30. Mai im Kino

Nathalie - Überwindung der Grenzen

  • Schweiz 2022
  • R: Lionel Baier
  • Mit: Isabelle Carré

Im Sommer 2020 wollen Emmanuel Macron und Angela Merkel zusammen ein Flüchtlingslager in Sizilien besuchen, was ihre PR-Mitarbeiter in höchste Unruhe versetzt. Die hybride Polit-Satire kreuzt recht sprunghaft Familiendrama und politische EU-Farce, wahrt aber eine verblüffende Balance, was auf gute Recherchen, ein sorgfältiges Drehbuch und glänzende Darsteller zurückzuführen ist. - Sehenswert ab 14.

Seit 30. Mai im Kino

Sehenswerte Kinder- und Jugendfilme

Butterfly Tale

  • Kanada 2023
  • R: Sophie Roy

Ein junger Monarchfalter, sein bester Freund und eine selbstbewusste Schmetterlingsdame ziehen mit ihrem Schwarm zum Überwintern von Kanada nach Mexiko. Unterwegs warten Abenteuer. Der farbenfrohe Animationsfilm erfreut mit imposanten Landschaften, eingängigen Popsongs und kindgerechten Identifikationsfiguren. - Ab 6.

Auf DVD & digital

Mein Totemtier & Ich

  • Niederlande 2022
  • R: Sander Burger
  • Mit: Amani-Jean Philippe

Nachdem seine Mutter und sein kleiner Bruder verhaftet wurden, weil sie illegal in Rotterdam leben, streift ein elfjähriges Mädchen allein durch die Stadt, um seinen untergetauchten Vater zu finden. Dabei erhält es von einem riesigen Stachelschwein unverhofft Gesellschaft, das ihm Trost spendet und zur Seite steht. Mit Rückgriff auf magisch-mystische Elemente erzählt der Kinderfilm von einem ebenso brisanten wie aktuellen Thema. - Ab 10.

Seit 6. Juni im Kino

Sehenswerte Serien

The Big Cigar

  • Kanada 2024
  • R: Don Cheadle
  • Mit: André Holland

Serie nach einer skurrilen wahren Geschichte um "Black Panter"-Gründer Huey Newton, der in den 1970ern auf der Flucht vor dem FBI ist und Hilfe ausgerechnet von Produzenten des "New Hollywood" bekommt. - Ab 16.

Bei AppleTV+

Dark Matter

  • USA 2024
  • R: Jakob Verbruggen
  • Mit: Joel Edgerton

Eine Science-Fiction-Thrillerserie rund um die Viele-Welten-Theorie, in der ein Physikdozent durch ein Multiversum seiner eigenen Existenzmöglichkeiten irrt. - Ab 16.

Bei AppleTV+

Sehenswerte Dokumentarfilme

War and Justice

  • Deutschland 2023
  • R: Marcus Vetter

Der Dokumentarfilm blickt auf die Arbeit des Internationalen Strafgerichtshofs (ICC) in Den Haag, der sich der Anklage von Kriegsverbrechen verschrieben hat. Dabei folgt der Film insbesondere dem ehemaligen Chefankläger Luis Moreno Ocampo, dessen Amtszeit in vielen Rückblenden und Zeitsprüngen reflektiert wird. - Ab 14.

Seit 6. Juni im Kino

Landshaft

  • Deutschland 2023
  • R: Daniel Kötter

Eine filmische Reise durch das armenisch-aserbaidschanische Grenzgebiet. Die psycho-geografische Studie interessiert sich für die vielfältigen Verflechtungen von Landschaft, Bergbau, Krieg und Vertreibung und leiht seinen Bewohnern eine Stimme. Ein kaleidoskophaftes Bild einer Region, die sich einfachen Zuschreibungen verweigert. - Sehenswert ab 16.

Seit 30.5. im Kino