Filmklassiker

Filmklassiker: Wenn der Wind weht

Den Bildern des Zeichentrickfilms von Jimmy T. Murakami ist seine Entstehung in den 1980er-Jahren anzusehen. Nach einer Comic-Vorlage von Raymond Briggs erlebt ein liebenswertes altes Ehepaar darin, wie ein Atomkrieg das Land verwüstet. Doch trotz einer Erkrankung durch die radioaktive Strahlung vertraut es weiter blind auf die Obrigkeit.

Von Stefan Stiletto

Filmklassiker: „Dazed and Confused“

Ein letzter Schultag am 28. Mai 1976 und die Initiation der „Freshmen“ ins wilde Leben: Richard Linklaters Film fiel 1993 in die Blütezeit der High-School-Komödien, gab dem Genre aber dank Linklaters Verpflichtung gegenüber der eigenen Erinnerung eine ganz eigene, authentische Prägung.

Filmklassiker: Inside a Skinhead

In dem 2001 erschienenen Film "The Believer" ("Inside a Skinhead") verkörperte Ryan Gosling seine erste große Kinohauptrolle. Nicht nur deswegen lohnt der ans Leben des jüdischen Neonazis Daniel Burros angelehnte Film, der im Juni neu als Mediabook auf DVD und BD erschienen ist, eine Wiederentdeckung.

Filmklassiker: „Bübchen“

Bei der Filmwoche Mannheim konnte 1968 weder Publikum noch Kritik sonderlich viel mit dem Debütfilm von Roland Klick anfangen. „Bübchen“ konfrontiert mit Totschlag unter Kindern, ohne dafür eine entlastende Erklärung anzubieten. Wohl auch deshalb ist er einer der „genauesten und schmerzhaftesten Filme der 1960er-Jahre“ (Peter W. Jansen). Jetzt ist der Film digital restauriert erneut auf DVD und erstmals auch auf BD erschienen.

Filmklassiker: „Asphalt-Cowboy“

John Schlesingers „Asphalt-Cowboy“ (1969) ist eine Art Initiationsfilm für die „New Hollywood“-Ära, der sich durch sensible Menschenbeobachtung auszeichnete. Seine Antihelden, ein naiver Möchtegern-Gigolo im Cowboy-Outfit und ein schwerkranker Kleinganove, wurden zu Sinnbildern für den Aufbruch im amerikanischen Kino.

Filmklassiker: "Tanz in die Freiheit"

Irland im Sommer 1936. Die Rückkehr ihres Bruders fördert im Zusammenleben von fünf Schwestern auf einem abgelegenen Hof Spannungen zu Tage, die durch den Besuch des Liebhabers einer der Frauen noch verstärkt werden. Eine bemerkenswerte Theateradaption (1997) u.a. mit Meryl Streep, Michael Gambon und Rhys Ifans.

Filmklassiker: Jenseits von Golzow

„Der Mensch muss begreifbar werden“: Barbara und Winfried Junges wenig bekannte DEFA-Dokumentarfilmarbeiten jenseits des „Golzow“-Projekts sind in einer digital restaurierten Auswahl als Doppel-DVD erschienen. Die zwischen 1964 und 1990 gedrehten Filme erlauben aufschlussreiche Zeitreisen „in ein Land vor unserer Zeit“, deren eigenwillige Schönheit und verkannter Reichtum auf eine Entdeckung warten.