Veranstaltungen & Ausstellungen

Deutscher Filmpreis: Die Verleihung 2019

Am heutigen Freitag, 3. Mai, wird im Palais am Funkturm in Berlin der Deutsche Filmpreis 2019 verliehen. Als Favoriten gehen das Biopic „Gundermann“ von Andreas Dresen, Caroline Links Bestseller-Verfilmung „Der Junge muss an die frische Luft“ und das Hochsee-Drama „Styx“ von Wolfgang Fischer in die „Lola“-Preisverleihung. Moderiert wird die Gala von der Schauspielerin Désirée Nosbusch und dem Komiker Tedros Teclebrhan.

Die „Oscars“-Gala 2019

We Will Rock You“ und We Are The Champions“, versprach die „Oscar“-Verleihung 2019 gleich zu Beginn mit dem Auftritt von Queen. Doch die Gala tat wenig, um ihre Relevanz zu unterstreichen, zumal sich der Verzicht auf einen Moderator als fatale Fehlentscheidung entpuppte. Die Auszeichnungen für „Green Book“, „Roma“ und „Bohemian Rhapsody“ sind dennoch positive Signale für die Zukunft der „Oscars“.

Von Marius Nobach

Marilyn Monroe – Die Unbekannte

Die Schauspielerin Marilyn Monroe gehört bis heute zu den ikonischsten Stars Hollywoods. Ihr Schicksal und vor allem ihr früher Tod stehen aber auch für die Schattenseiten des Glamours und die Tragik einer Frau, deren Traumfrau-Image für sie zum Gefängnis wurde. Eine Ausstellung im Historischen Museum Speyer beleuchtet das Privatleben der Monroe, festgemacht an 400 Objekten des Sammlers Ted Stampfer.

Von Josef Nagel

Kino der Moderne. Film in der Weimarer Zeit

Die neue Ausstellung in der Bundeskunsthalle in Bonn feiert die fruchtbarste Epoche des deutschen Films in den 1920-Jahren und spürt mit großem Aufwand den vielfältigen Ursachen ihres Erfolgs nach.

Von Alexandra Wach


Deutscher Menschenrechts-Filmpreis 2018

In Erinnerung an die Verabschiedung der „Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte“ vor 70 Jahren wurde in Nürnberg zum 11. Mal der „Deutsche Menschenrechts-Filmpreis“ verliehen. Die Preisgala fand im gebotenen Ernst statt, kündete aber genau wie die prämierten Filme davon, dass hehre Absichten und gewichtige Themen durchaus unterhaltsam vermittelt werden können.

Von Simon Hauck

Die Nordischen Filmtage 2018

Der Jubiläumsausgabe des Festivals (30.10.-4.11.), das neue Filme aus Nord- und Nordost-Europa präsentiert, glänzte unter anderem mit der Öko-Satire „Gegen den Strom“ von Benedikt Erlingsson. Eine Bilanz des aktuellen Jahrgangs und der wichtigsten Filme.

Die Kostümbilderin Barbara Baum

Wie man mit Kleidern Leute macht: Die Kostümbildnerin Barbara Baum hat mit ihren Arbeiten, unter anderem für Rainer Werner Fassbinder, deutsche Filmgeschichte geschrieben. Eine Ausstellung im Deutschen Filmmuseum in Frankfurt würdigt ihr Schaffen und gibt sinnliche Einblicke in ihr Werk.

Von Josef Nagel

Ein Moment von Wahrheit

Wie die in die Kamera blicken! Oder an ihr vorbei? Filmstars und Pressefotografen sind einander in einer Art Hassliebe zugetan. Eine Ausstellung im Filmhaus in Berlin blättert Schnappschüsse aus sechs „Berlinale"-Jahrzehnten durch und enthüllt manchen Fauxpas, aber auch ganz viel Humor. Überdies beschwört sie die Vielfalt und den Reichtum vergangener Festivaljahre herauf.


Von Wilfried Reichart

Eigensinnige Filme


Von Silvia Hallensleben

Das Filmmuseum in Turin

Seit 27. September 1958 gibt es das Filmmuseum Turin. Die mittlerweile in der Mole Antoniella angesiedelte Institution ist eines der schönsten Filmmuseen weltweit. Als eine Kathedrale der Träume bildet das Museum den Mythos des Kinos perfekt ab und dekonstruiert ihn gleichzeitig. Eine Hommage zum 60. Geburtstag.

Von Josef Nagel