The Bye Bye Man

The Bye Bye Man

Drei Freunde quartieren sich in einem alten Gebäude ein und beschwören dort ein Monster herauf. Dieses streicht fortan durchs Haus, wiegelt die Bewohner gegeneinander auf und treibt sie zu Mordtaten. Ein mit zahllosen Klischees lustlos aufbereiteter Horrorfilm, der seine Versatzstücke nie zu einer kohärenten Story zusammenfügen kann und über seine monströsen Logiklücken achtlos hinweggeht. Die billige Machart und die blassen, austauschbaren Helden erwecken keinerlei Interesse und enttäuschen selbst geringste Erwartungen. - Ab 16.