© kfw (Szene aus "Welcome to Sodom")

Highlights für die Erwachsenenbildung

Montag, 06.04.2020

Die Medienzentralen der christlichen Kirchen bieten in Deutschland kostenlos Spielfilme für die nichtgewerbliche Bildungsarbeit an

Diskussion

Die Medienzentralen der katholischen wie der evangelischen Kirche bieten für Multiplikatoren in der Bildungsarbeit kostenlos Spielfilme für nicht-gewerbliche öffentliche Vorführungen an. Eine Übersicht über aktuelle Highlights und wie man sie ausleihen kann.


Die Medienzentralen der katholischen wie der evangelischen Kirche in Deutschland dienen in erster Linie der Unterstützung von Multiplikatoren im kirchlichen Bereich. Lehrer*innen, Erzieher*innen oder Menschen, die ehrenamtlich in der Katechese oder der kirchlichen Bildungsarbeit tätig sind, werden in mediendidaktischen und medienpädagogischen Fragen beraten. Dazu gehört auch ein umfängliches Medienangebot, insbesondere Filme, die kostenlos entliehen werden können.

Die Onlineplattform www.medienzentralen.de wird von den Medienstellen beider christlicher Kirchen betrieben und stellt kostenlos Spielfilme (Verleih, Streaming, Download) mit Lizenz für die nicht gewerbliche öffentliche Vorführung zu Verfügung.

Die aktuellen Highlights für Erwachsenenbildung, Schule und Gemeindearbeit sind nachfolgend aufgelistet. Außerdem finden sich Hinweise auf Arbeitshilfen zu den Filmen, die vom Katholischen Filmwerk Frankfurt (kfw) herausgegeben werden.





Kleine Germanen

Deutschland 2018. Regie: Mohammad Farokhmanesh, Frank Geiger 89 Min. FSK: ab 12; f

Mischung aus Interviewfilm, Animation und szenischen Momenten über junge Menschen, die in rechtsradikalen Familien groß werden und ideologisch stramm rechts erzogen sind. – Ab 14.


Infos zu „Kleine Germanen“ auf dem Medienportal





Female Pleasure

Schweiz 2018. Regie: Barbara Miller. 101 Min. FSK: ab 12; f

Dokumentarfilm über die Wurzeln von Misogynie und die Verteufelung weiblicher Sexualität in der Tradition der großen Weltreligionen. – Sehenswert ab 14.


Infos zu „Female Pleasure“ auf dem Medienportal





Wackersdorf

Deutschland 2018. Regie: Oliver Haffner. Mit 122 Min. FSK: ab 6; f

Vielschichtiges Drama über den Widerstand der Landbevölkerung und ihres Landrats Hans Schuierer gegen die atomare Wiederaufbereitungsanlage im oberpfälzischen Wackersdorf. – Ab 14.


Infos zu „Wackersdorf“ auf dem Medienportal / kfw-Arbeitshilfe




Als Paul über das Meer kam

Deutschland. Regie: Jakob Preuss. 101 Min. FSK: ab 6; f

Langzeitdokumentation über einen Mann aus Kamerun, der zwei Jahre lang versucht, in Europa politisches Asyl zu erhalten. - Sehenswert ab 14.


Infos zu „Als Paul über das Meer kam“ auf dem Medienportal





Welcome to Sodom

Österreich 2018. Regie: Florian Weigensamer, Christian Krönes. 96 Min. FSK: ab 6; f

Intensiver Dokumentarfilm über Menschen aus der Hauptstadt von Ghana, die inmitten riesiger Müllhalden voller Elektroschrott aus Europa leben und immerzu giftigen Dämpfen ausgesetzt sind. – Ab 14.


Infos zu „Welcome to Sodom“ auf dem Medienportal / kfw-Arbeitshilfe





Styx

Deutschland/Österreich 2018. Regie: Wolfgang Fischer. Mit Susanne Wolff, Gedion Oduor Wekesa, Alexander Beyer. 95 Min. FSK: ab 12; f

Konzentriertes menschliches Drama um eine deutsche Ärztin, die mit ihrem Segelboot vor der Küste Afrikas auf ein havariertes Flüchtlingsschiff trifft und angesichts der Tatenlosigkeit der Seenothilfe zur Entscheidung gezwungen wird. – Sehenswert ab 14.


Infos zu "Styx" auf dem Medienportal




Capernaum

Libanon/Frankreich/USA 2018. Regie: Nadine Labaki. Mit Zain Al Rafeea, Yordanos Shiferaw, Boluwatifef Treasure Bankole. 126 Min. FSK: ab 12; f

Bewegendes Drama um einen Straßenjungen aus einem Armenviertel von Beirut, der sich plötzlich um ein kleines Kind kümmern muss. – Sehenswert ab 14.


Infos zu "Capernaum" auf dem Medienportal / kfw-Arbeitshilfe




Der Junge muss an die frische Luft

Deutschland 2018. Regie: Caroline Link. Mit Julius Weckauf, Luise Heyer, Sönke Möhring, Joachim Król, Ursula Werner. 100 Min. FSK: ab 6; f

Verfilmung des autobiografischen Romans von Hape Kerkeling, die von der Kindheit des Entertainers im Ruhrgebiet der 1970er-Jahre und der psychischen Erkrankung seiner Mutter erzählt. Der in seinen tragischen Momenten sehr stimmige Film bleibt insgesamt allzu gefällig. – Ab 14.


Infos zu "Der Junge muss ..." auf dem Medienportal / kfw-Arbeitshilfe




Maria Magdalena

Großbritannien 2018. Regie: Garth Davis. Mit Rooney Mara, Joaquin Phoenix, Chiwetel Ejiofor. 120 Min. FSK: ab 12; f

Frischer Zugriff auf die biblische Figur von Maria Magdalena, der sie im Rahmen eines konventionellen Bibelfilms als wichtigste Vertraute von Jesus deutet. – Sehenswert ab 14.


Infos zu "Maria Magdalena" auf dem Medienportal / kfw-Arbeitshilfe






Gundermann

Deutschland 2018. Regie: Andreas Dresen. Mit Alexander Scheer, Anna Unterberger, Benjamin Kramme. 127 Min. FSK: ab 0; f

Biografischer Film über das kurze und intensive Leben des ostdeutschen Baggerfahrers und Liedermachers Gerhard "Gundi" Gundermann (1955-1998). – Sehenswert ab 14.


Infos zu "Gundermann" auf dem Medienportal / kfw-Arbeitshilfe

Kommentar verfassen

Kommentieren