© ZDF/Jürgen Olczyk

Das Dorf des Schweigens

Freitag, 29.05.2020

Wuchtiges Drama um verdrängte Gewalt von Hans Steinbichler - bis zum 23. August in der 3sat-Mediathek

Diskussion

Die Rückkehr einer „verlorenen Tochter“ in den Schoß ihrer Familie in Bad Gastein nach Jahren der Abwesenheit und des Schweigens scheint zunächst ein freudiges Ereignis zu sein, stützt die Familie aber bald in tiefe Konflikte und schlägt in Unverständnis und Aversion gegen die Heimkehrerin um: Lydia (Ina Weisse) beschuldigt den Verlobten ihrer Schwester Eva (Petra Schmidt-Schaller), einen Lehrer, sie als 14-Jährige vergewaltigt zu haben. Als dieser wenig später tot aufgefunden wird, glaubt die Polizei an Selbstmord, doch Eva ist überzeugt, dass ihre Schwester schuld an dem Tod ist.

Doch je mehr sie sich mit der Vergangenheit Lydias befasst, umso mehr wird klar, dass deren Anschuldigungen nicht aus der Luft gegriffen sind und dass es dunkle Geheimnisse gibt.

Ein atmosphärisch dichtes (Fernseh-)Drama von Hans Steinbichler, das geschickt zwischen Familientragödie und Psychothriller changiert. In einer Nebenrolle als Vater ist der 2015 verstorbene Schauspiel-Altstar Helmuth Lohner in seiner letzten Rolle zu sehen. - Ab 16.

Filmdetails
Kommentar verfassen

Kommentieren