Klaus Fuchs - Atomspion

Dokumentarfilm | BR Deutschland/Schweiz 1989 | 88 Minuten

Regie: Donatello Dubini

Dokumentation, die nach Motiven des Atomspions Klaus Fuchs sucht, der im Mai 1945 als Mitarbeiter am US-Atombombenprojekt in Los Alamos den Russen Konstruktionspläne und Berechnungen der Bombe übermittelte. Materialreich und spannend montiert, gelingt dem Film eine differenzierte Annäherung an eine komplexe, rästelhafte Persönlichkeit, die mit ihrem Geheimnisverrat den Gang der Weltgeschichte beeinflußte. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
BR Deutschland/Schweiz
Produktionsjahr
1989
Regie
Donatello Dubini · Fosco Dubini · Wolfgang Meyer
Buch
Donatello Dubini · Fosco Dubini · Wolfgang Meyer
Kamera
Donatello Dubini
Musik
Heiner Goebbels · René Lussier
Darsteller
Lutz Göhnermeier · Bernhard Baier
Länge
88 Minuten
Kinostart
-
Fsk
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Dokumentarfilm

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren