Peter Voss, der Millionendieb (1958)

Krimi | BR Deutschland 1958 | 112 Minuten

Regie: Wolfgang Becker

Erneute Verfilmung des Seeliger-Romans: Um einem alten Bankiersfreund zu helfen und einen Juwelendiebstahl zu klären, täuscht Peter Voss einen Einbruch mit Millionenbeute vor. Als verfolgter Pseudodieb führt er mit ständigen Verkleidungen und Verwandlungen alle Welt an der Nase herum. Hübsch bunt bebildert, jedoch nur ein paar wirklich gelungene Szenen. Fortsetzung: "Peter Voss, der Held des Tages" (1959). - Ab 12.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
BR Deutschland
Produktionsjahr
1958
Regie
Wolfgang Becker
Buch
Curt J. Braun · Gustav Kampendonk
Kamera
Klaus von Rautenfeld · Günther Senftleben
Musik
Hans-Martin Majewski
Darsteller
O.W. Fischer (Peter Voss) · Ingrid Andree (Barbara Rottmann) · Margit Saad (Marion) · Mara Lane (Monique) · Peter Mosbacher (der Baron)
Länge
112 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12; nf
Pädagogische Empfehlung
- Ab 12.
Genre
Krimi | Komödie | Literaturverfilmung

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren