TKKG - Das Drachenauge

Kinderfilm | Deutschland 1991 | 84 Minuten

Regie: Ulrich König

Die jugendlichen Detektive Tim, Karl, Klößchen und Gaby, kurz "TKKG", stoßen in einer unterirdischen Höhle auf die Spur eines mittelalterlichen Schatzes, an dem aber auch ihr Lehrer und ein gewissenloser Antiquitätenhändler reges Interesse zeigen. Ein nach einer erfolgreichen Jugendbuchreihe entstandenes spannendes Kinoabenteuer, gut gespielt und handwerklich solide inszeniert. - Ab 8.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
1991
Regie
Ulrich König
Buch
Rolf Kalmuczak · Inka-Maria Kalmuczak
Kamera
Leander Loosen
Musik
Fritz Muschler · Bernie Paul · Frank Zander
Schnitt
Hannes Nickel
Darsteller
Toni Renjak (Tim) · Max Sittel (Karl) · Steffen Raddatz (Klößchen) · Sanny van Heteren (Gaby) · Jörg Pleva (Dr. Schindler)
Länge
84 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 6; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 8.
Genre
Kinderfilm | Detektivfilm | Literaturverfilmung
Diskussion
Daß es irgendwann einen "TKKG"-Film geben würde, war wohl zu erwarten. Mit 65 Büchern um seine jugendlichen Detektive Tim, Karl, Klößchen und Gaby hat Autor Rolf Kalmuczak alias Stefan Wolf die erfolgreichste Jugendbuchserie im Nachkriegsdeutschland "erfunden". Kalmuczaks Helden erleben aufregende Abenteuer, von denen Großstadt-Jugendliche nur mehr träumen können, und ihre Stärke ist der Teamgeist. Ein mutiger Anführer (Tim), ein Computer-Freak (Karl), ein schlagfertiger Schokoladenliebhaber (Klößchen) und ein zu jedem Abent

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren