Unsichtbare Tage oder Die Legende von den weißen Krokodilen

Dokumentarfilm | Deutschland 1991 | 87 Minuten

Regie: Eva Hiller

Der dokumentarische Filmessay taucht ein in die Welt großstädtischer Abwasserkanäle und Randzonen, Beobachtungsgeräte und der unsichtbaren Schaltkreise, ohne die das Funktionieren der Städte unmöglich wäre. Die Bilder aus einer menschenleeren, neonerleuchteten Welt werden von der Liebesgeschichte einer Frau kontrapunktiert, die sich zwischen zwei Männern entscheiden muß. Der sehr gut fotografierte Film verliert an Bedeutung durch die Überfülle seines Materials. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
1991
Regie
Eva Hiller
Buch
Eva Hiller
Kamera
Thomas Mauch
Musik
Matthias Raue
Schnitt
Stefan Beckers
Länge
87 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Dokumentarfilm

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren