Lazarus - Der Junge mit den traurigen Augen

Jugendfilm | Polen 1994 | 80 Minuten

Regie: Waldemar Dziki

Ein kinderloses englisches Ehepaar erhält zur Adoption nicht das erwartete Baby aus Lateinamerika, sondern einen zehnjährigen schwarzen Jungen aus Moçambique. Der Mann, ein Pianist, steht dem Kind zunächst skeptisch gegenüber, doch gemeinsam mit seiner alkoholkranken, aber couragierten Frau versucht er, dem Jungen ein Zuhause zu geben. Das erweist sich als äußerst schwierig: der Junge bleibt verschlossen, mißtrauisch und aggressiv. Erst später stellt sich heraus, daß er unvorstellbare Grausamkeiten gesehen, den Tod seiner Eltern erlebt und als Kindersoldat gedient hat. Ein Film mit einem offenen Ende, der zum Weiterdenken und zu Diskussionen einlädt. Ohne Gewaltbilder solide in Szene gesetzt, ist ein Film für die ganze Familie entstanden, der der Kommunikationskultur einen guten Dienst erweist. - Sehenswert ab 12.

Filmdaten

Originaltitel
LAZARUS
Produktionsland
Polen
Produktionsjahr
1994
Regie
Waldemar Dziki
Buch
Cezary Harasimowicz
Kamera
Jaroslaw Jamojda
Musik
Michal Lorenz
Schnitt
Marek Denys
Darsteller
Karen Austin (Anne) · William Armstrong (Peter) · Musa Luvuno (Lazar) · Ryszard Filipski (Großvater) · Gary Wilmot (Sozialarbeiter)
Länge
80 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12
Pädagogische Empfehlung
- Sehenswert ab 12.
Genre
Jugendfilm | Drama

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren