Paradies in Flammen

Thriller | Australien 1997 | 94 Minuten

Regie: Craig Lahiff

Gleich am ersten Tag ihrer Zweckehe entflieht eine junge Japanerin ihrem ungeliebten Mann, indem sie eine Entführung vortäuscht. In der Weite des australischen Kontinents hofft sie, ihre Freiheit zu finden. Sie wird von Bankräubern als Geisel genommen und flieht nach einer blutigen Auseinandersetzung unter den Gangstern mit dem Fahrer des Fluchtautos. Es beginnt eine ziellose Reise durch Australien. Eine krude Mischung aus Actionelementen, Romantik und Klamauk, angereichert mit skurrilen Typen. Den zum Teil sehr drastischen Gewaltszenen fehlt die nachvollziehbare Einbindung in ein filmästhetisches Konzept; so bleibt der Eindruck eines wenig talentierten Tarantino-Plagiats.

Filmdaten

Originaltitel
HEAVEN'S BURNING
Produktionsland
Australien
Produktionsjahr
1997
Regie
Craig Lahiff
Buch
Louis Nowra
Kamera
Brian Breheny
Musik
Graeme Koehne · Michael Atkinson
Schnitt
John Scott
Darsteller
Russell Crowe (Colin) · Youki Kudoh (Midori) · Kenji Isomura (Yukio) · Ray Barrett (Cam)
Länge
94 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 18
Genre
Thriller

Heimkino

Die Extras umfassen u.a. ein kommentiertes Feature mit nicht verwendeten Szenen.

Verleih DVD
Kinowelt (2.35:1, DD2.0 engl./dt.)
DVD kaufen
Diskussion
In der Weite des australischen Kontinents hofft die junge Japanerin Midori ihre Freiheit zu finden, als sie gleich am ersten Tage der Flitterwochen beschließt, ihrer Zweckehe mit einem ungeliebten Mann zu entfliehen. Kaum im Hotel angekommen, täuscht sie

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren