Arizona Dream

Komödie | Frankreich/USA 1992 | 141 Minuten

Regie: Emir Kusturica

Ein in New York lebender junger Mann kehrt ins heimatliche Arizona zurück, um den Trauzeugen für seinen Onkel zu spielen. Als er eine Witwe und deren Stieftochter kennenlernt, fühlt er sich von beiden angezogen. Er gerät in eine Situation, in der Träume und Realität immer mehr ineinanderfließen. Nur teilweise geglückter Versuch, den "American Way of Life" mit surreal-poetischen Träumen und aus der Sicht eines Europäers zu karikieren. Der ausgezeichnet gespielte, fotografierte und tontechnisch hervorragend gestaltete Film neigt zu überbordender Symbolik und verfängt sich immer mehr in einer psychologisierenden Larmoyanz, die ihm viel von seinem anfänglichen Charme nimmt. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
ARIZONA DREAM
Produktionsland
Frankreich/USA
Produktionsjahr
1992
Regie
Emir Kusturica
Buch
David Atkins
Kamera
Vilko Filac
Musik
Goran Bregovic
Schnitt
Andrija Zafranovic
Darsteller
Johnny Depp (Axel) · Jerry Lewis (Leo) · Faye Dunaway (Elaine) · Vincent Gallo (Paul) · Lili Taylor (Grace)
Länge
141 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Komödie

Heimkino

Die Extras umfassen u.a. ein Feature mit einer im Film nicht verwendeten Szene (12 Min.) sowie ein ausführliches Interview mit dem Hauptdarsteller (40 Min.).

Verleih DVD
Arthaus (16:9, 1.85:1, DD2.0 engl./dt.)
DVD kaufen

Diskussion
In seinen bisherigen Spielfilmen "Erinnerst Du dich an Dolly Bell?" (1981), "Papa ist auf Dienstreise" (1985, fd.25 285) und "Time of the Gypsies" (1989, fd.29 069) setzte der Bosnier Emir Kusturica Erlebtes und Erfundenes aus seinem Kultur- und Lebenskreis in oft rauschhafte Bilder um. Der Erfolg seiner Filme auf den Filmfestivals von Venedig und Cannes öffnete ihm das Tor in die USA. Und als ihm während seiner Lehrtätigkeit an der Columbia Universität in New York einer seiner Studenten ein Drehbuch anbot, in dem eine actiongeladene Mordgeschichte im Mittelpunkt steht, griff er zu und füllte die Geschichte mit seinen eigenen (europäischen) Visionen vom (amerikanischen) Kino.

"Arizona Dream" erzählt die Geschichte des Waisen Axel, der nun bei der New Yorker Fischerei-Verwaltung arbeitet. Eines Tages besucht ihn Paul, ein Freund aus früheren Jahren, und bittet ihn, nach Arizona zurückzukehren. Dort soll er Trauzeuge seines Onkels Leo sein, der eine viel jüngere Frau heiraten will. Außerdem möchte Leo, der sich am Tod von Axels Eltern mitschuldig fühlt, daß sein Neffe in seine Cadillac-Vertretung einsteigt. Nur widerwillig akzeptiert Axel eine Probezeit als Verkäufer, während der er die spleenige Witwe Elaine und ihre Stieftochter Grace kennenlernt.

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren