Virtual Nightmare - Open Your Eyes

Psychothriller | Spanien/Frankreich/Italien 1997 | 115 Minuten

Regie: Alejandro Amenábar

Ein junger Herzensbrecher, dessen Gesicht nach einem Autounfall entstellt ist, wird nach einer Gesichtsoperation von Albträumen heimgesucht, in deren Verlauf er seine Geliebte tötet. Im Gefängnis erzählt er einem Psychiater seine Geschichte und erinnert sich an den Chef einer dubiosen Firma, der ihm ein virtuelles ewiges Leben nach den Tod versprach. Erst später wird ihm gewahr, dass er Selbstmord beging und er sich seine Existenz nur erträumt. Ein intelligent verrätselter Film, der eine bittere Zukunftsvision entwirft, in der Virtualität an Stelle der Realität tritt und programmierte Wünsche das Dasein ersetzen. Ein ebenso spannender wie verunsichernder Film in Form eines Psychothrillers, der ein hintergründiges Spiel mit Schein und Sein treibt. (Kinotitel auch: "Mach die Augen auf"; Remake: "Vanilla Sky")

Filmdaten

Originaltitel
ABRE LOS OJOS
Produktionsland
Spanien/Frankreich/Italien
Produktionsjahr
1997
Regie
Alejandro Amenábar
Buch
Alejandro Amenábar · Mateo Gil
Kamera
Hans Burmann
Musik
Alejandro Amenábar · Mariano Marin
Schnitt
Elena Sainz de Rozas
Darsteller
Eduardo Noriega (Cesar) · Penélope Cruz (Sofia) · Fele Martínez (Pelayo) · Najwa Nimri (Nuria) · Cheta Lera (Antonio)
Länge
115 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16; f
Genre
Psychothriller

Heimkino

Verleih DVD
MAWA/VCL/CinePlus (16:9, 1.78:1, DD5.1 dt.)
DVD kaufen

Diskussion
Der junge Herzensbrecher César lässt Nuria sitzen und verliebt sich in Sofia, obwohl sie mit seinem besten Freund Pelayo liiert ist. Nuria fängt César vor Sofias Wohnung mit dem Auto ab, lädt ihn ein und verursacht einen Unfall, um sich und ihn zu töten. Zwar überlebt César, aber sein Gesicht ist schwer entstellt, weshalb er zeitweise eine Maske trägt. Sofia zieht sich zuerst zurück, g

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren