Der Cellophan-Mörder

- | Norwegen 1998 | 88 Minuten

Regie: Eva Isaksen

Einer Journalistin fällt Material in die Hände, das ihren sterbenden Vater des Mordes an einer jungen Frau bezichtigt. Unter falschem Namen recherchiert sie die 25 Jahre zurückliegenden Ereignisse und stößt auf Misstrauen und Ablehnung. Bald sind die ersten Toten zu beklagen, und auch das Leben der jungen Frau ist in Gefahr. Ein im ländlichen Milieu angesiedelter Thriller, der an der dürftig entwickelten Handlung und eher fadenscheinigen Regieeinfällen krankt. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
CELLOFAN - MED DODEN TIL FOLGE
Produktionsland
Norwegen
Produktionsjahr
1998
Regie
Eva Isaksen
Buch
Leidulv Risan
Kamera
Erling Thurmann-Andersen
Musik
Björn Jason Lindh
Schnitt
Pal Gengenbach
Darsteller
Andrine Sæther (Marianne Hovden) · Sverre Anker Ousdal (Vegard Birkeland) · Jørgen Langhelle (Jon "Tiger" Eifertsen) · Kelly Tainton (Peter Olin) · Liv Steen (Torunn Buene)
Länge
88 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren