You Can Count on Me

Drama | USA 2000 | 116 Minuten

Regie: Kenneth Lonergan

In einer amerikanischen Kleinstadt zieht eine Frau ihren achtjährigen Jungen alleine auf. Als sich ihr jüngerer Bruder für eine Weile bei ihr einquartiert, entwickelt sich zwischen ihm und dem Kind eine intensive, aber auch labile Beziehung. Das Kleinstadt- und Familien-Porträt ist in seiner Anlage eher theaterhaft und hält sich mit dramatischen Zuspitzungen zurück. In der bewusst beiläufigen Inszenierung stechen besonders die Schauspieler hervor. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
YOU CAN COUNT ON ME
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2000
Regie
Kenneth Lonergan
Buch
Kenneth Lonergan
Kamera
Stephen Kazmierski
Musik
Lesley Barber
Schnitt
Anne McCabe
Darsteller
Laura Linney (Samantha Prescott) · Mark Ruffalo (Terry Prescott) · Rory Culkin (Rudy) · Matthew Broderick (Brian Everett) · Jon Tenney (Bob Stegerson)
Länge
116 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Drama

Heimkino

Verleih DVD
Columbia TriStar Home (16:9, 1.85:1, DD5.1 engl./dt.)
DVD kaufen
Diskussion
Eine Kleinstadt, irgendwo in den üppig grünen Catskill Mountains, etwa zweieinhalb Autostunden nördlich von New York. Nach dem Unfalltod ihrer Eltern hat sich Samantha liebevoll um ihren jüngeren Bruder Terry gekümmert, bis er, erwachsen geworden, in die „große Welt“ gezogen ist. Samantha blieb in ihrem Elternhaus wohnen und arbeitet als Angestellte in einer Bank. Sie ist alleinerziehende Mutter des achtjährigen Rudy, dessen Vater sich schon vor der Geburt aus dem Staub machte. Mit ihrem neue Chef, einem äußerst peniblen Zeitgenosse, beginnt sie ein Verhältnis, obwohl er ihr ständig seine rigidigen Ordnungsprinzipien aufdrängen will. Unter ihren „kleinen Fluchten“ aus dem Klein

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren