2002 - Durchgeknallt im All

- | Deutschland/Kanada/Frankreich/USA 2001 | 99 Minuten

Regie: Allan A. Goldstein

Missglückter Versuch einer Komödie, in der Leslie Nielsen einen ungeschickten Polizisten verkörpert, der auf einer Mondstation den amerikanischen Präsidenten aus den Händen außerirdischer Widersacher befreien soll. Die hilflosen Bemühungen um einen Hauch von Komik lassen den Zuschauer peinlich berührt zurück. - Ab 16 möglich.

Filmdaten

Originaltitel
2001 - A SPACE TRAVESTY
Produktionsland
Deutschland/Kanada/Frankreich/USA
Produktionsjahr
2001
Regie
Allan A. Goldstein
Buch
Alan Shearman · Leslie Nielsen
Kamera
Sylvain Brault
Musik
Claude Foisy
Schnitt
Gaëtan Huot
Darsteller
Leslie Nielsen (US Marshal Richard Dix) · Ophélie Winter (Cassandra Menage) · Ezio Greggio (Captain Valentino Di Pasquale) · Peter Egan (Dr. Griffin Pratt) · Damian Mason (Präsident)
Länge
99 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 6; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 16 möglich.

Heimkino

Verleih DVD
Helkon
DVD kaufen

Diskussion
Ursprünglich war „Durchgeknallt im All“ wohl als Parodie auf „2001: Odyssee im Weltraum“ (fd 15 732) konzipiert, um im entsprechenden Jahr vom neu aufkeimenden Interesse an Stanley Kubricks Science-Fiction-Epos zu profitieren. Doch an das große Vorbild erinnert nur noch der debile Vorspann, der Urknall-Theorie und die Schöpfungsgeschichte der Genesis zu einer kruden Lektion über die Entstehung des Weltalls vereint: Als die Planeten an die Reihe kommen, präsentier

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren