The Last Resort

Liebesfilm | Großbritannien 2000 | 75 Minuten

Regie: Pawel Pawlikowski

Eine junge Russin mit halbwüchsigem Sohn strandet auf der Suche nach ihrem Verlobten, der längst nichts mehr von ihr wissen will, in London. Der drohenden Rückführung will sie mit einem Asylbegehren entgehen, gerät dadurch aber vollends in die Mühlen der britischen Bürokratie. Nur mit Hilfe eines Freundes aus dem Lager kann sie die Situation überstehen und sich ihre Würde bewahren. Der polnische Regisseur beschreibt in seinem eindringlichen ersten Spielfilm den Traum einer Liebe, der sich in einen Albtraum verwandelt. Ohne der Hoffnungslosigkeit angesichts rigider Behördenmaßnahmen anheim zu fallen, schildert er den Reifeprozess einer Frau, die lernt, ihre Träume an der Wirklichkeit abzugleichen.

Filmdaten

Originaltitel
LAST RESORT
Produktionsland
Großbritannien
Produktionsjahr
2000
Regie
Pawel Pawlikowski
Buch
Pawel Pawlikowski · Rowan Joffe
Kamera
Ryszard Lenczewski
Musik
Max de Wardener
Schnitt
David Charap
Darsteller
Dina Korzun (Tanja) · Artiom Strelnikow (Artiom) · Paddy Considine (Alfie) · Lindsey Honey (Les) · Katie Drinkwater (Katie)
Länge
75 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12; f
Genre
Liebesfilm
Diskussion
Kaum noch überschaubar ist die Zahl der Filme, die vom Flüchtlingselend erzählen, von Migrationsproblemen, Entwurzelung und Orientierungsschwierigkeiten in einer möglichen neuen Heimat. Auslöser für diesen meist unfreiwilligen Neuanfang sind soziale Not, Vertreibung, „ethnische Säuberungen“ in den jeweiligen Heimatländern oder Bürgerkriege, die zu dem verzweifelten Schritt führen. Dies ist nicht so im Fall der russischen Kinderbuch-Illustratorin Tanja, die mit ihrem aufgeweckten Sohn Artiom endlich das Ziel ihrer Träume, England, erreicht hat. Sie wird zwar in der Heimat nicht an Leib und Leben bedroht, doch der Grund ihrer Odyssee ist ebenfalls essenziell: Die Liebe hat sie in die Hafenstadt Stonehaven verschlagen. Doch nicht Mark, ihr „Internet-Verlobter“, erwartet sie am Zoll, vielmehr erledigen freundliche Einreise-Bürokraten mit stoischer Gelassenheit jene Formalitäten, denen sich jeder Englan

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren