A Bright Shining Lie - Die Hölle Vietnams

Kriegsfilm | USA 1998 | 113 Minuten

Regie: Terry George

Im Jahr 1962 wird der rebellische US-Colonel John Paul Vann nach Vietnam abkommandiert, um als einer der 11.000 "Militärberater" des Südens zu fungieren. Mit seiner Kritik an diesen Einsätzen macht er sich wenig Freunde und wird zwischenzeitlich aus dem Militärdienst entlassen. Anfang der 1970er-Jahre fällt er im Rang eines Generals in Vietnam. Kriegerisches Biopic vor dem Hintergrund der Kriegsfilmwelle Ende der 1990er-Jahre. Getragen vom guten Hauptdarsteller, scheut sich der Film über die überzeugenden Actionszenen hinaus auch nicht vor bohrenden Fragen nach den politischen Hintergründen des militärischen Konflikts. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
A BRIGHT SHINING LIE
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
1998
Regie
Terry George
Buch
Terry George
Kamera
Jack Conroy
Musik
Gary Chang
Schnitt
Nicholas Beauman · Laurie Butler
Darsteller
Bill Paxton (Col. John Paul Vann) · Amy Madigan (Mary Jane Vann) · Vivian Wu (Lee) · Donal Logue (Steven Burnett) · Eric Bogosian (Doug Elders)
Länge
113 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Kriegsfilm | Biopic

Heimkino

Verleih DVD
Mediacs (FF, DD2.0 engl., DD5.1 dt.)
DVD kaufen
Diskussion
Bei einem Hubschraubereinsatz im Mekong-Delta 1962 lernt der amerikanische Kriegsberichterstatter Neil Sheehan Colonel John Paul Vann kennen. Vann äußert sich ihm gegenüber als engagierter Kritiker der amerikanischen Kriegsführung. Zehn Jahre später stehen General Westmoreland und Edward Kennedy am Grab des Soldaten. Vann war in der Zwischenzeit zum Berater von Präsident Nixon aufgestiegen und hatte nach einigen Rücks

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren