Gut gebellt ist halb gewonnen

- | USA 2005 | 82 Minuten

Regie: Charles Haid

Ein verwöhnter, selbstsüchtiger 13-Jähriger besorgt sich aus einem Tierheim einen Bernhardiner, um mit ihm einen Hundewettbewerb zu gewinnen. Von dem Preisgeld will er sich die Erstausgabe seines Lieblingscomics kaufen. Doch er hat die Rechnung ohne den Hund gemacht, der seinen eigenen Willen hat und ein ziemliches Chaos verbreitet. Tier- und Familienfilm à la Disney mit den genretypischen Turbulenzen, der den pädagogischen Zeigefinger gewohnt häufig und das Tier mehr oder minder geschickt zur Erziehung des Jungen einsetzt. - Ab 10.

Filmdaten

Originaltitel
LIFE IS RUFF
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2005
Regie
Charles Haid
Buch
Eddie Guzelian
Kamera
Gordon Lonsdale
Musik
David Kitay
Schnitt
Benjamin D. Stokes
Darsteller
Kyle Massey (Calvin Wheeler) · Kay Panabaker (EmilyWatson) · Judith Moreland (Calvins Mutter) · Carter Jenkins (Preston Price) · Mitchel Musso (Raymond Figg)
Länge
82 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 10.

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren