1:1 (Eins zu Eins)

- | Dänemark/Großbritannien 2006 | 93 Minuten

Regie: Annette K. Olesen

Die Liebe zwischen der Tochter einer Sozialarbeiterin und dem Sohn palästinensischer Einwanderer in einer dänischen Retortenstadt zerbricht, als der Bruder der jungen Frau überfallen und schwer verletzt wird. Während er im Koma liegt, kursieren Gerüchte über die Täter und formieren sich die feindlichen Lager. Eine „Romeo und Julia“-Variation vor dem Hintergrund eines Migrationsdramas, das die zerstörerische Kraft des Misstrauens zwischen den Kulturen beschreiben will, dabei aber nicht über die düstere Beschreibung eines gesellschaftlichen Notstands hinauskommt. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
1:1 (EN TIL EN)
Produktionsland
Dänemark/Großbritannien
Produktionsjahr
2006
Regie
Annette K. Olesen
Buch
Kim Fupz Aakeson
Kamera
Kim Høgh
Musik
Kåre Bjerkø
Schnitt
Molly Malene Stensgaard
Darsteller
Mohammed-Ali Bakier (Shadi) · Joy K. Petersen (Mie) · Anette Støvelbæk (Søs) · Helle Hertz (Großmutter Bonnie) · Subhi Hassan (Tareq)
Länge
93 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.

Heimkino

Verleih DVD
Arsenal (16:9, 1.78:1, DD5.1 dt.)
DVD kaufen

Diskussion
Ein Architekt berichtet vom Traum einer Stadtlandschaft, in der die Menschen gerne leben. Dazu sieht man dokumentarische Bilder der Bauarbeiten, und immer wieder blickt man auf die Konstruktionspläne dieses schönen Weltentwurfs im Kleinen. Schließlich fährt die Kamera aus großer Höhe zur Erde herab, bis aus Linien und Flächen die Konturen einer realen Wohnungssiedlung werden. Dann ist der Vorspann vorüber, und man weiß, dass der Filmtitel kein sportliches Ergebnis darstellt, sondern eine ästhetische Haltung annonciert: Im Maßstab 1:1 will die Annette K. Olesen ihre Geschichte erzählen und das idealistische Fundament einer

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren