Nick und Norah - Soundtrack einer Nacht

Musikfilm | USA 2008 | 89 Minuten

Regie: Peter Sollett

Zwei New Yorker High-School-Kids, deren gemeinsamer Musikgeschmack ihre Seelenverwandschaft andeutet, müssen über viele Verwicklungen zueinander finden, wobei Ex-Partner, Band-Mitglieder und die Suche nach einem geheimen Indie-Pop-Konzert eine Rolle spielen. Der dramaturgisch schwache Musikfilm leidet darunter, dass seine Handlung allzu lieblos um den Soundtrack angesagter Indie-Bands konstruiert ist. Die wenigen gelungenen Momente werden von geschmacklosen Humor-Einlagen weggefegt. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
NICK AND NORAH'S INFINITE PLAYLIST
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2008
Regie
Peter Sollett
Buch
Lorene Scafaria
Kamera
Tom Richmond
Musik
Mark Mothersbaugh
Schnitt
Myron I. Kerstein
Darsteller
Michael Cera (Nick) · Kat Dennings (Norah) · Aaron Yoo (Thom) · Rafi Gavron (Dev) · Ari Graynor (Caroline)
Länge
89 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 6; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Musikfilm

Heimkino

Die umfangreichen Extras beinhalten u.a. einen dt. untertitelbaren Audiokommentar des Regisseurs und der Darsteller Michael Ceram, Kat Dennings und Ari Graynor, einen dt. untertitelbaren Audiokommentar des Regisseurs, der Autoren Rachel Cohn und David Levithan und der Drehbuchautorin Lorene Scafaria, ein Feature mit neun im Film nicht verwendeten Szenen (11 Min.) sowie zwei kommentierte Storyboard Sequenzen (9 Min.).

Verleih DVD
Sony (16:9, 1.85:1, DD5.1 engl./dt.)
Verleih Blu-ray
Sony (16:9, 1.85:1, DTrueHD engl./dt.)
DVD kaufen
Diskussion
Junge trifft Mädchen: Die Geschichte ist Mainstream, der Soundtrack dazu nicht: Vampire Weekend, We Are Scientists, Band of Horses oder Bishop Allen – schwer angesagte Bands der Indie-Pop-Szene aus New York untermalen das Kennen- und Liebenlernen der beiden High-School-Seniors Nick und Norah. Eine international solide, über das Internet-Portal Myspace vernetzte Fan-Basis ist also vorhanden; allein, deren musikaffines Herz zu öffnen, stellt den Film vor dasselbe Problem wie seinen Hauptdarsteller. Nicks selbstgebrannte CD-Kompilationen für seine hohle, künstlich aufgemotzte Ex-Freundin Tris landen nämlich in regelmäßigen Abständen im Mülleimer, aus dem sie ebenso unermüdlich von Norah wieder herausgefis

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto

Kommentieren